7. Januar 2021 || ein Beitrag von Dr. Andreas Thiel, Kunsthistoriker und Archäologe

Sant’Orsola Veneziana. Carpaccios Ursula-Zyklus

Die acht riesigen Leinwände mit der Ursulalegende sind das erste Werk von Vittore Carpaccio. Seit 1806 im Museum Accademia Venedig, sind die Bilder jüngst aufwendig restauriert worden und erstrahlen in alten Farben und neuem Glanz.

Zum ersten Teil der Präsentation geht es hier.

Sämtliche hier gezeigten Bilder wurden von Andreas Thiel im Oktober 2020 in der Accademia zu Venedig direkt von den frisch restaurierten Gemälden angefertigt.

Die kurzen Zwischentexte entstammen der ‘Legenda Aurea’ des Jacobus de Voragine, übersetzt von R. Benz, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt, 1984 (gekürzt und leicht umgestellt von A. Thiel)