Beiträge

Werke des Künstlers James Coignard – Ein Geschenk für die Thomas-Morus-Akademie

Kunst in der Thomas-Morus-Akademie

Mittwoch, 15. September 2021 || Seit einigen Monaten hängen in der Akademie drei Drucke des französischen Künstlers James Coignard. Am Geburtstag des Künstlers erzählt Akademiereferent, wie die drei Blätter in die Akademie kamen.

Wanderprediger, Ordensgründer, Kirchenfürst

Montag, 26. Juli 2021 || Der heilige Norbert von Xanten war ein Mann mit vielen Gesichtern: Vom reichen Chorherrn wurde er zum asketischen Eremiten und Wanderprediger, dann zum wortgewaltigen Ordensgründer, schließlich zum mächtigen Erzbischof und Kirchenfürst. Der Historiker und Kunsthistoriker Daniel Leis begibt sich auf Norberts Spuren vom Niederrhein bis nach Magedurg.

Portrait-Joseph Beuys und die Figur des Schamanen – Geschichte, Werke, Deutungen und Aspekte seines Rollenverständnisses

Joseph Beuys und die Figur des Schamanen – Geschichte, Werke, Deutungen und Aspekte seines Rollenverständnisses

Dienstag, 29. Juni 2021 || Den 100. Geburtstag von Joseph Beuys feiert das Museum Schloss Moyland u.a. mit der Ausstellung „Joseph Beuys und die Schamanen“. Die interdisziplinäre Ausstellung zeigt erstmalig Werke von Joseph Beuys zusammen mit ethnologischen Objekten schamanischer Lebenswelten.

Er bittet nicht um schnellen Punktgewinn

Sonntag, 27. Juni 2021 || Eine unterschätzte Eigenschaft der Heiligen ist, dass man mit ihnen etwas erleben kann. So führte eine Anfrage an die Thomas-Morus-Akademie zu einer abenteuerlichen Recherche über unseren Namenspatron, die pünktlich zum Festtag des Heiligen ihr vorläufiges Ende fand. Akademiereferent Matthias Lehnert berichtet.

Oscar Troplowitz (1916) Gemälde von Franz Nölken

Apotheker, Unternehmer, Kunstmäzen. Oscar Troplowitz: Ein Markenpionier mit Begabung und Engagement

Samstag, 12. Juni 2021 || Wer ist Oscar Troplowitz? – werden Sie sich fragen. Der Unternehmer, der hinter der Firma Beiersdorf & Co. stand, ist weniger bekannt. Zu Unrecht. Hohes soziales Engagement, vielseitiges Kunstinteresse sowie eine ausgeprägte Vorliebe für Design und Produktgestaltung zeichneten ihn aus. Daher empfiehlt sich, um ihn zu verstehen und einzuordnen, unbedingt ein kurzer Blick auf seine Vita und sein engeres Umfeld.

Grattis på födelsedagen, Greta Thunberg!

Samstag, 2. Januar 2021 || Am morgigen Sonntag, 3. Januar 2021, wird die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg volljährig. Akademiereferent Matthias Lehnert schreibt ihr einen Geburtstagsgruß, in dem er auf die Entwicklung der von Thunberg initiierten Klimastreikbewegung schaut und die Leistungen der jungen Schwedin würdigt.

Schönheit wird die Welt retten

Montag, 30. November 2020 || Am ersten Adventssonntag dieses merkwürdigen Jahres jährte sich der Todestag der katholischen Sozialaktivistin Dorothy Day zum vierzigsten Mal. Vielerorts wird der Leitfigur des sozialen Katholizismus Amerikas gedacht. Akademiereferent Matthias Lehnert erinnert an eine ihrer weniger bekannten Seiten.

Crippled inside – Nachdenken über ein problematisches Genie

Freitag, 9. Oktober 2020 || Heute wäre John Lennon 80 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass macht sich Akademiereferent Matthias Lehnert Gedanken über den Ausnahmekünstler aus Liverpool, dessen singuläre Stellung in der Popgeschichte in seiner schwierigen Persönlichkeit begründet liegt.

Nachgefragt: Wer war Kardinal Schulte?

Samstag, 18. Juli 2020 || Im Jahr 1989 zog die Akademie wieder ins Kardinal Schulte-Haus in Bensberg. Von hier, vom „bergischen Balkon“ vor den Toren der Domstadt, bietet sich bei klarem Wetter ein phantastischer Blick über die Kölner Bucht und weit darüber hinaus. Schön ist der Blick, monumental erscheint dieses Tagungszentrum des Erzbistums Köln – und interessant ist es auch, Kardinal Schulte „kennenzulernen“, der von 1871 bis 1941 lebte, und nach dem dieses Haus benannt ist.

Im Korbsessel mit Winston (oder Clement)

Freitag, 17. Juli 2020 || Vor 75 Jahren begann im Schloss Cecilienhof die Konferenz von Potsdam. Am Ende des Zweiten Weltkriegs sollte die Welt hier neu geordnet werden. Die demokratischen Systeme des Westens gingen geschwächt an den Verhandlungstisch. Dennoch lassen sich an diesem Ereignis die Stärken der Demokratie aufzeigen, findet Akademiereferent Matthias Lehnert.