Beiträge

Golgota in Oberbayern

Sonntag, 14. August || Mit zwei Jahren pandemiebedingter Verzögerung finden in Oberammergau wieder die Passionsspiele statt. Zwischen Mitte Mai und Anfang Oktober führen gut 2000 Oberammergauerinnen und Oberammergauer über 100 Mal die Geschichte vom Leiden und Sterben Jesu auf. Erwartet werden 450.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Akademiereferent Matthias Lehnert ist auch dabei. Im Beitrag berichtet er von seinem Passionserlebnis.

Die Stadt unter dem Vulkan – Pompeji

Freitag, 12. August 2022 || In den Sommerferien reist Akademiereferentin Judith Graefe mit ihrer Familie durch Italien. Ihre Reise verspricht unvergessliche Erlebnisse von Norden bis Süden. Für den Blog der Akademie schreibt sie von prächtigen Kunstwerken, historischer Spurensuche und unentdeckten Orten. Am Golf von Neapel erreicht sie die südlichste Station ihrer Reise: Pompeji – die Stadt unter dem Vulkan.

Schloss Augustusburg-unsere Empfehlung im Blog Akademie in den Häusern

Die Lieblingsresidenz des Kölner Kurfürsten: Schloss Augustusburg

Samstag, 6. August 2022 || Deutsche, italienische und französische Architekten, Maler, Bildhauer und Stukkateure schufen ab 1725 Schloss Augustusburg, die Sommerresidenz des Fürsten. Ausschließlich der Falkenjagd diente das ganz in der Nähe ab 1729 erbaute Schloss Falkenlust. Verbindende Gärten und Parks brachten beide Bauten zeittypisch zu einer landschaftsgestaltenden Einheit. Unsere Empfehlung für eine fürstliche Sommerfrische.

Peter Tschaikowski-Mehr im blog der Akademie

Clarens am Genfersee – Urlaubergeheimtipp im 19. Jahrhundert | Der Fall „Tschaikowski“

Donnerstag, 4. August 2022 || Peter Tschaikowsky reiste häufig ins Ausland, vor allem in die Schweiz. In Clarens am Genfersee findet er Ruhe, fernab von den verurteilenden Blicken der Öffentlichkeit zuhause, weit weg auch von seiner verhassten Ehefrau. Er führte einen regen Briefwechsel mit der verwitweten Nadeschda von Meck, die ihn auch finanziell unterstützte.

Meister des Lichts und des Schattens – Caravaggio

Dienstag, 2. August 2022 || In den Sommerferien reist Akademiereferentin Judith Graefe mit ihrer Familie durch Italien. Ihre Reise verspricht unvergessliche Erlebnisse von Norden bis Süden. Für den Blog der Akademie schreibt sie von prächtigen Kunstwerken, historischer Spurensuche und unentdeckten Orten. In Rom begegnet sie dem Meister über Licht und Schatten: Caravaggio.

Ein Dorf und seine Passionsgeschichte

Samstag, 30. Juli 2022 || Mit zwei Jahren pandemiebedingter Verzögerung finden in Oberammergau wieder die Passionsspiele statt. Zwischen Mitte Mai und Anfang Oktober führen gut 2000 Oberammergauerinnen und Oberammergauer über 100 Mal die Geschichte vom Leiden und Sterben Jesu auf. Erwartet werden 450.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Akademiereferent Matthias Lehnert ist auch dabei. Vor seiner Reise nach Bayern hat er sich mit der Geschichte der wohl bekanntesten Passionsspiele befasst.

Richard Strauss’ letzte Lebensjahre in der Schweiz

Donnerstag, 28. Juli 2022 || Seine letzten Lebensjahre verbrachte der bedeutende deutsche Opernkomponist Richard Strauss in der Schweiz. Im Oktober 1945 verlässt er gemeinsam mit seiner Frau Garmisch-Partenkirchen und siedelte in die Schweiz über, wo er u.a. seine Vier letzten Lieder komponierte.

Die berühmteste Ruine Italiens – das Kolosseum

Dienstag, 26. Juli 2022 || In den Sommerferien reist Akademiereferentin Judith Graefe mit ihrer Familie durch Italien. Ihre Reise verspricht unvergessliche Erlebnisse von Norden bis Süden. Für den Blog der Akademie schreibt sie von prächtigen Kunstwerken, historischer Spurensuche und unentdeckten Orten. Heute ist sie in Rom unterwegs und besucht natürlich das größte je gebaute Amphitheater der Welt.

Sergej Rachmaninow in der Schweiz-Mehr im Blog der Akademie

Sergej Rachmaninow in Hertenstein bei Luzern

Samstag, 23. Juli 2022 || Der Pianist, Komponist und Dirigent Sergej Rachmaninow hat die Welt bereist und vielerorts mit seinen fantastischen Stücken sein Publikum verzaubert. In Hertenstein bei Weggis ließ er sich Anfang der dreißiger Jahre eine hochmoderne Villa bauen. Er selber verließ die Schweiz bereits im Jahre 1939. Seine Villa jedoch blieb in Familienbesitz.

Sommerreihe in unserem Blog

Eine machtvolle Erscheinung – Der Moses von Michelangelo

Mittwoch, 20. Juli 2022 || In den Sommerferien reist Akademiereferentin Judith Graefe mit ihrer Familie durch Italien. Ihre Reise verspricht unvergessliche Erlebnisse von Norden bis Süden. Für den Blog der Akademie schreibt sie von prächtigen Kunstwerken, historischer Spurensuche und unentdeckten Orten. Heute ist sie in Rom angekommen und besichtigt die Basilika San Pietro in Vincoli mit einer großen Berühmtheit: Die Moses Statue von Michelangelo.