Beiträge

Schwarzer Page, weiße Göttin? Ein schockierendes Gemälde im Wallraf-Richartz-Museum in Köln

Freitag, 16. April 2021 || Der Kunsthistoriker Dr. Till Busse führt Sie heute ins Wallraf-Richartz-Museum und betrachtet mit Ihnen einen Neuerwerb aus dem Jahr 2007: das Bildnis der Madame von Soucarière, das eine herausgeputzte Dame mit ihrem afrikanischen Sklaven zeigt, der einen eisernen Halsring trägt und von ihr regelrecht nach unten gedrückt wird. Man denkt unwillkürlich an die Ereignisse im Vorfeld der Black-Lives-Matter-Bewegung im Jahr 2020.

Wenn wir nicht ins Museum gehen können …

Dienstag, 30. März 2021 || Mit der Online-Sammlung machen die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erstmals ihren gesamten Bestand zugänglich: 25.000 Kunstwerke in Bayern, Deutschland und Europa auf einer Plattform!

Was passiert, wenn ein Museum geschlossen ist?

Donnerstag, 11. März 2021 || Das Kunstmuseum Bonn macht derzeit mit einem Projekt einen Schritt vor die Tür. Die Außenraum-Aktion “Findet mich das Glück?” des Schweizer Künstlerduos Fischli & Weiss stellt kluge Fragen, die zum Nachdenken und zum Dialog einladen.

Wilhelm Werner und die Wiederentdeckung der Künstlerin Anita Rée

Dienstag, 26. Januar 2021 || Selbstbewusst, herausfordernd und zugleich geheimnisvoll blickt ‚uns‘ Anita Rée in ihrem Selbstbildnis an. Reiseleiterin Edith Dietzler-Isenberg ist bei ihren Recherchen wieder auf die Künstlerin und ihre Bedeutung für die Hamburger Kunstszene aufmerksam geworden …

„Es gibt keine blöden Fragen in der Kunst“ – Der Podcast des Museum Ludwig

Dienstag, 17. November 2020 || Mein Appell an alle: “Es gibt keine blöden Fragen in der Kunst”! So werden die Hörerinnen und Hörer in ersten Folge des Museum Ludwig Podcasts begrüßt. Blicken Sie heute mit uns akustisch hinter die Kulissen des Kölner Museums.

„Faszination von Farbe und Form“ – Bericht zur Ferienakademie in Schweinfurt und Würzburg

Freitag, 13. November 2020 || Mainfranken – wer denkt da nicht an Romanik in Bamberg, Skulpturen von Riemenschneider, Bauten von Neumann, Fresken von Tiepolo in Würzburg und die Schlösser der baufreudigen „Bischofsdynastie“ Schönborn? Das ist ja alles ganz „nett“, aber da gibt es schon ein bisschen mehr! Die „Bisschen“ sind Schweinfurt und Würzburg – mal ohne Spätgotik und Barock.

App ins Wallraf!

Samstag, 7. November 2020 || Das Kölner Walraff-Richartz-Museum wartet zu Beginn des zweiten “Lockdowns” mit gleich zwei digitalen Angeboten auf: Ein virtueller Rundgang durch das Museum und eine eigene App.

125 Jahre Entdeckung der Röntgenstrahlen

Freitag, 6. November 2020 || Wilhelm Conrad Röntgen war der erste Physiker mit Weltruhm. Vor 125 Jahren entdeckte er in Würzburg eine neue Art von Strahlung, die wir heute als Röntgenstrahlung kennen. Im Gespräch sind wir heute mit Anna-Katharina Kätker, die im Röntgen Museum in Remscheid das „RöLab“ leitet.

Cocktails with a curator

Samstag, 22. August 2020 || Der Corona-Lockdown hat den Kulturbereich massiv getroffen. Da er als weniger systemrelevant als andere Bereiche des öffentlichen Lebens angesehen wird und sich in ihnen immer viele Menschen auf engem Raum treffen, schlossen Konzerthäuser, Opern, Kunsthallen und Museen für lange Zeit ihre Türen. Einige Häuser sind immer noch geschlossen. Dies setzte aber in den Einrichtungen auch einen kreativen Prozess in Gang, auf welche Weise mit den Besucherinnen und Besuchern der Kontakt zu erhalten ist und wie Kulturangebote auch weiterhin zugänglich bleiben können. So auch im New Yorker Kunstmuseum Frick Collection.

Mapping the Collection im Museum Ludwig

Dienstag, 28. Juli 2020 || Es geht um nicht mehr, aber auch um nicht weniger als die neue Betrachtung einer Sammlung, welche die Kölner schon zu kennen glauben. Gezeigt wurden bislang meist dieselben Künstler: weiße Männer der Mittelschicht. Der Fokus heute liegt auf bedeutender Kunst von Feministinnen, People of Color, lateinamerikanische Künstler und Künstlerinnen. Es ist Kunst, die im gegenwärtigen politischen wie künstlerischen Diskurs eine besondere und wichtige Stimme hat.