Beiträge

Das Christentum braucht ermutigende Geschichten. Crowdfunding: Film „Of Saints and Rebels“

Samstag, 15. Mai 2021 || Wer wären die Jünger*innen Jesu heute? Dieser Frage geht die Filmemacherin Cristina Yurena Zerr nach und begleitet vier Menschen, die zu den Wurzeln der christlichen Botschaft vordringen. Mit ihrem Dokumentarfilm möchte sie zeigen, wie gelebter Glaube heute zu Widerstand gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung in einer von Gewalt zerfurchten Welt führen kann. Die Akademie unterstützt mit einem Crowdfunding ihr Filmprojekt.

Welchen Pfarrer hätten S’ denn gern?

Sonntag, 25. Oktober 2020 || Während immer mehr Menschen den beiden großen christlichen Kirchen den Rücken kehren und es an Nachwuchs für die geistlichen Berufe mangelt, erfreuen sich Filme und Fernsehserien über katholische wie protestantische Geistliche großer Beliebtheit. Akademiereferent Matthias Lehnert stellt drei sehenswerte Serien für trübe Herbsttage vor.

Der unerhörte Samariter

Dienstag, 13. Oktober 2020 || Die Kirche erinnert an „den heiligen Wert jedes Lebens“ und stellt sich gegen den gesellschaftlichen Trend zur aktiven Sterbehilfe. Das ist nicht angesagt, das mag keiner hören – trotzdem bleibt es richtig und wichtig, findet Stephan Langer, stellvertretender Chefredakteur bei CHRIST IN DER GEGENWART.

„Altersweisheit – Vom Umgang mit der verbleibenden Zeit“

Sonntag, 19. Juli 2020 || Während die einen behaupten „Altern ist nichts für Feiglinge“, und die anderen das Alter vorwiegend mit Risiko und Defizit verbinden, ist es auch und gerade in diesen herausfordernden Zeiten wohltuend, sich einmal Gedanken über die Ressourcen des Alterns und des Alters, über „Altersweisheit“ zu machen. Ohne Schönfärberei, sondern in großer Ehrlichkeit sowie mit Mut und Dankbarkeit, lohnt es sich auch, spirituelle Dimensionen des Älter-Werdens in Augenschein nehmen. In der hier empfohlenen Hörfunksendung teilen der niederländische Schriftsteller Cees Nooteboom (*1933), die österreichische Malerin und Videokünstlerin Maria Lassnig (1919-2014) sowie der Theologe und Buchautor Fulbert Steffensky (*1933) ihre Einstellungen und Gedanken über das Älterwerden als produktive Lebenszeit mit.

Buen Camino! Über das wahre Leben auf dem Jakobsweg

Sonntag, 5. Juli 2020 || Es gibt unzählige Berichte über den Jakobsweg – Bücher, Artikel, Blogs und Filme. Die ARTE-Dokumentation mit dem schlichten Titel „Auf dem Jakobsweg“ bietet eine besonders persönliche und authentische Darstellung des Pilgerlebens findet Akademiereferent (und Jakobspilger) Matthias Lehnert.

„Klöster Europas – Zeugen des Unsichtbaren“ – unser ARTE-Serientipp

Sonntag, 26. April 2020 || In dieser Zeit, in der „Rückzug“ die Bewegung der Wahl ist, in der auch Fragen nach Lebens-Werten, Lebens-Sinn und Lebens-Impulsen oftmals stärker in den Blick geraten, folgt der Fernsehsender ARTE in fünf Folgen den spirituellen Wurzeln und Lebensprinzipien klösterlichen Lebens. Klöster als Rückzugsorte: berührende Bilder, interessante Impulse …

Poesie-Ambulanz

Freitag, 17. April 2020 || In der “Poesie-Ambulanz” hören die Netz-Passanten ein persönliches Gedicht oder einen kurzen Text, der von Schauspielerinnen und Schauspielern des Thalia-Theaters rezitiert wird: “Ob Goethe oder Heine – die Großen und die Kleinen, Bekanntes oder nie Gehörtes: Poesie hilft!”, davon ist der Initiator überzeugt.

Ein Leben für die Tibeter

Mittwoch, 1. April 2020 || Jahrzehntelang hat sich Irmtraut Wäger (1919-2014) für die Belange der Tibeter und den Erhalt ihrer Kultur eingesetzt. Ihr Leben dokumentiert ein preisgekrönter Film, der am 2. April 2020 im Rahmen des Tibetischen Kulturfestivals online gezeigt wird.

Vorhang auf! Das besondere Theaterangebot

Freitag, 27. März 2020 || Für alle, die gerne ins Theater gehen oder „schon immer gehen wollten“, bietet das Thalia Theater Hamburg jetzt einen Online-Spielplan. Täglich um 19.00 Uhr hebt sich der Vorhang der digitalen Bühne für herausragende Inszenierungen. Den Auftakt macht an diesem Samstag Schillers „Maria Stuart“, es folgen die gefeierten Aufführungen von Goethes „Faust I und II“. Vielleicht eröffnen ja auch die Hamburger-Inszenierungen von Büchners „Dantons Tod“ oder Molières „Der Tartuffe“ neue Perspektiven …
Solange die Theatertüren geschlossen sind, ist der Online-Spielplan des Thalia Theaters ein wunderbares Angebot, literarische Klassiker in moderner Inszenierung zu erleben, findet das Akademie-Redaktionsteam.