Love-Storm – Gemeinsam gegen Hass im Netz

Nicht selten ist es erschreckend, wie sich SchülerInnen im Internet gegenseitig ausgrenzen, wie Kinder von anderen angegriffen und bloßgestellt werden. Hier gilt es, nicht nur für diese Entwicklungen sensibel zu sein, sondern vielmehr seitens der Schulverwaltung, sowie von Seiten der Lehrenden, Eltern und Mitschüler*innen, gegen zu steuern.

Ein unterstützendes Angebot in diesem Bereich ist das Projekt „Love-Storm“. Es setzt als Plattform ein engagiertes Zeichen gegen Hass im Netz, Hassreden („Hatespeech“) sowie Cybermobbing und stellt ein Interventionstool bereit, mit dem Angegriffene selbst aktiv und handlungsfähig werden können. Dazu bietet “Love-Storm” gleichzeitig Struktur und fachliche Medienkompetenz, um Gegenrede-Aktionen anzustoßen und selbst zu organisieren.

Das nächste offene Webinar findet am 17.04. und das nächste offene Training am 21.04. statt.
Eine Anmeldung ist über folgenden Link möglich:
www.app.love-storm.de/trainings.

15. April 2020 || Beitrag von Andreas Würbel, Akademiereferent. Zum festen Angebot der Akademie gehören seit 1996 die Angebote für Lehrerinnen und Lehrer zur Konfliktbewältigung in der Schule (Bensberger Mediations-Modell).