Eine Buchempfehlung von Henriette Reker

Buchempfehlung von Henriette Reker

 

Die hohe Kunst der Politik. Die Ära Angela Merkel
Annette Schavan
2021, Herder Verlag

Nur weil Wahljahr ist, muss man nicht gleich ein politisches Buch empfehlen. Wenn aber eine 16-jährige Kanzlerinnenschaft zu Ende geht, dann gibt es allen Grund dazu. Angela Merkel hat die Politik in Deutschland und Europa so stark geprägt, dass viele gar von einer Ära sprechen.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise in der Europäischen Union, die globale Klimakrise, die Krise der europäischen Migrationspolitik, die Corona-Pandemie – Bundeskanzlerin Merkel hat all diese Krisen gemanagt. Als Oberbürgermeisterin Kölns und als ehemalige Beigeordnete für Soziales, Integration und Umwelt habe ich die Krise der Migrationspolitik besonders intensiv erlebt.

Angela Merkels unvergessener und viel kritisierter Satz „Wir schaffen das!“ war mir und vielen Kölnerinnen und Kölnern Ansporn, mit Mitmenschlichkeit auf die Lage der Geflüchteten zu reagieren und sie in unserer Stadtgesellschaft aufzunehmen. Ich hatte die Ehre, diese intensive Zeit in einem Kapitel des neu erschienen Buches „Die hohe Kunst der Politik“ noch einmal zu rekapitulieren und aus meiner Sicht darzustellen, warum Angela Merkels Entscheidung, die Grenzen nicht zu schließen, richtig gewesen ist.

Zahlreiche weitere Autorinnen und Autoren – von Daniel Barenboim bis Donald Tusk hat Angela Merkels politische Wegbegleiterin Annette Schavan in diesem Buch versammelt und ihren Blick auf die Ära Angela Merkel erzählen lassen. Mit diesem Buch beginnt die Suche nach einer Antwort auf die Frage, was von der ersten Kanzlerinnenschaft der Bundesrepublik bleibt. Lesenswert, facettenreich und unbedingt empfehlenswert für alle, die sich für Politik und Gesellschaft interessieren!

Anlässlich der Frankfurter Buchmesse (20. bis 24. Oktober 2021) haben wir uns im Redaktionsteam über die Bücher ausgetauscht, die wir gerade lesen und/oder empfehlen können. Für uns ist Lesen eine der schönsten Beschäftigungen, auch – oder vor allem gerade – im digitalen Zeitalter. Die Lektüre eines Romans am Feierabend wirkt entschleunigend und entspannend.
Außerdem geben uns die Geschichten Einblick in das Leben anderer. Wir schauen über unseren Tellerrand, die Menschen fremder Länder, anderer sozialer Schichten oder divergierender Einstellungen kommen uns näher. Das entfaltet unser Verständnis füreinander.

Daraus ist die Idee entstanden, Personen, die mit der Akademie verbunden sind, nach einer Buchempfehlung für unseren Blog „Akademie in den Häusern“ zu fragen. Zusammengekommen sind 14 besondere Beiträge: Romane, Biografien und Kochbücher, Klassiker und neu erschienene Werke, die wir Ihnen in den nächsten zwei Wochen in unserem Blog vorstellen.

Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Lektüre.

Haben Sie ein Buch, das Sie gerne in unserem Blog empfehlen möchten? Schreiben Sie uns an: akademie@tma-bensberg.de

17. Oktober 2021 || eine Buchempfehlung von Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

Henriette Reker-OB von Köln_

Bild: © Jens Koch