BTHVN2020 – Virtuelle Angebote rund um das Beethovenjubiläum

2020 sollte ganz im Jahr Ludwig van Beethovens stehen. Auch die Thomas-Morus-Akademie organisiert zusammen mit dem Rhein-Sieg-Kreis ein Festival zur OrgelKultur im Rahmen von BTHVN2020. Das Eröffnungskonzert dieser Reihe konnte zum Glück noch erfolgreich und vor ausgebuchten Reihen durchgeführt werden, die aktuellen OrgelKonzerte und OrgelExkursionen mussten allerdings bis vorläufig Ende April abgesagt werden.

Zuhause können Sie nun einen Rundgang durch die Jubiläums-Ausstellung „Beethoven – Welt.Bürger.Musik.“ der Bundeskunsthalle machen! Die digitale Kunsthalle des ZDF bietet Ihnen online Blicke auf die Exponate der Ausstellung an, die aus der Sammlung der Staatsbibliothek zu Berlin stammen. Unter anderem können Sie sich hier auf herausragende Notenhandschriften freuen! Dazu zählen unter anderem die Missa solemnis, verschiedene Fassungen der einzigen Oper Fidelio, die Sinfonien Nr. 4, 5, und 8 sowie verschiedene Klavierkonzerte, -sonaten und vieles mehr.

Spazieren Sie virtuell durch die verschiedenen Räume der Bundeskunsthalle, die den Stationen auf dem Lebensweg Beethovens gewidmet sind: Von Bonn nach Wien und vom Berufsmusiker zum europaweit berühmten Komponisten, vom vorletzten Raum “Der Ruhm und sein Preis” in den letzten Raum der Ausstellung “Beethoven grenzüberschreitend” – hier wartet auch das zweifellos berühmteste Beethoven Portrait von Joseph Karl Stieler auf Sie: “Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis” von 1820. Da nach Überlieferungen auch Beethoven dieses als gelungenstes Porträt seiner selbst ansah, soll es uns als Titelbild für diesen Beitrag dienen.

Hier geht es zur digitalen Ausstellung „Beethoven – Welt.Bürger.Musik“ der digitalen Kunsthalle des ZDF – treten Sie ein!

Bild: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

8. April 2020 || empfohlen von Julia Steinkamp, Mitarbeiterin Festival Orgelkultur