Beiträge

Andalusien – aus der Nähe

Montag, 8. Juni 2020 II Da Matthias Franze seit 30 Jahren mit seiner Familie in Andalusien lebt, ist es dem leidenschaftlichen Reiseleiter ein besonderes Anliegen, auch hier mit seinen Gästen genauer hinzuschauen, vermeintlich allzu bekannte Informationen und Assoziationen zu hinterfragen. So ist sein „Andalusien-Beitrag“ eine Einladung zu einem Perspektivwechsel – und eröffnet interessante Entwicklungslinien und Kontexte.

Be-Geisternd: Pfingsten in Stein gemeißelt

Sonntag, 31. Mai 2020 || Es gibt Orte, an denen sich Sehnsüchte, Frage- und Sinnhorizonte in unvergleichlicher Weise durch die Jahrhunderte zu bündeln scheinen. Für die Kunsthistorikerin und Frankreichkennerin Dr. Elisabeth Peters ist ein solcher Ort die Basilika Sainte-Marie-Madeleine in Vèzelay – mit einem reich ausgestatteten Hauptportal, dessen Figuren sich zu entdecken lohnen.

Überraschend: Romanische Schätze im Latium

Mittwoch, 27. Mai 2020 II Heute lädt der Kunsthistoriker Dr. Andreas Thiel ein, mit ihm von Rom aus in die wunderschöne und geschichtsträchtige Region Latium zu reisen, und zwar in die kleine Stadt Tuscania. Denn hier überraschen – jenseits der mittelalterlichen Stadtmauern – die beiden romanischen Kirchen Santa Maria sowie San Pietro mit bemerkenswerter Architektur und Ausstattung.

Zum 100. Geburtstag: Papst Johannes Paul II. im Nahen Osten

Montag, 18. Mai 2020 || Zum heutigen 100. Geburtstag von Papst Johannes Paul II. blickt Matthias Kopp auf die Papstreise ins Heilige Land beiderseits des Jordans vor 20 Jahren zurück. Zwischenzeitlich haben sich einige politische Koordinaten vor Ort wie weltpolitisch geändert, ein Friede scheint jedoch ferner denn je. Gleichwohl, so betont Kopp, der im Jahr 2000 die Reise begleitete: Papst Johannes Paul II. setzte folgenreiche Maßstäbe für mehr Geschwisterlichkeit – zwischen den Menschen, den Religionen und Konfessionen im Nahen Osten.

Prag: Böhmisch. Bayerisch. Barock.

Montag, 11. Mai 2020 II Wie das päpstliche Rom, so erlebt auch das kaiserliche Prag im Barock eine hohe Blüte der Künste, die das Stadtbild nachhaltig prägt. Die Palais unermesslich reicher Adelsgeschlechter, vor allem aber die Kirchen und Kollegien der Jesuiten, prunken mit einem Material- und Formenaufwand ohnegleichen. Dabei sind bayerische Einflüsse unübersehbar. Dr. Andreas Thiel blickt mit Ihnen auf barocke Schätze, die sich im Moldaustrom spiegeln…

Faszinierende Glaubenszeugnisse: Kreuzsteine in Armenien

Mittwoch, 6. Mai 2020 || Wer Armenien bereist, begegnet den beeindruckenden Kreuzsteinen. Diese steinernen Zeugen des Mittelalters stehen heute – Wind und Wetter ausgesetzt – in großer Vielfalt in allen Teilen des Landes: aus Sandstein oder Kalk geschlagen, auf freiem Feld oder in Kirchenmauern eingelassen. So dekorativ sie wirken, die Chatsch’khare, die armenischen Kreuzsteine, so tief ist ihr theologischer Sinn, wie der Beitrag von Matthias Kopp zeigt.

Weimar auf den Spuren des “Kultphilosophen” Friedrich Nietzsche digital entdecken!

Montag, 27. April 2020 II Neben Goethe und Schiller hat auch der aus Röcken stammende Kultphilosoph Friedrich Nietzsche in Weimar bedeutende Spuren hinterlassen. Seinem Leben, Denken und Wirken widmet sich ein digitaler, neuer Parcours …

Sizilien. Säulen. Statuen.

Sonntag, 26. April 2020 II Seit vielen Jahren gibt es Ferienakademien nach Sizilien. Der Wunsch einer „Vertiefung“ in die Antike brachte die Idee hervor, einmal nur den Westen der Insel zu bereisen. Ruhe und Atmosphäre in den Ruinenstätten von Segesta, Mozia und Agrigent sollten den „Geist der Zeiten“ beschwören. Und für Momente kann dies auch gelingen. Aber sehen Sie selbst …

Bergamo

Bergamo: ein anderer Blick

Freitag, 24. April 2020 II Bergamo kämpft. Jenseits der bedrückenden Nachrichten lädt heute die Kunsthistorikerin Dr. Elisabeth Peters ein, einmal den Blick auf Kostbarkeiten und Kuriositäten dieser wunderbaren Stadt zu werfen. Kostbar beispielsweise: die prachtvolle Grabkapelle für einen prunkliebenden Haudegen. Oder kurios: das einbalsamierte Vögelchen, das auf einem kleinen Seidenkissen unter einer Glasglocke ruht und zum Inventar einer Kapelle gehört.

Im Glanz der Mosaiken: Ravenna!

Ostersonntag, 12. April 2020 II Seit vielen Jahren folgt der Kunsthistoriker Dr. Andreas Thiel mit Akademiegästen der Via Emilia. Besonderer Höhepunkt ist hierbei der Besuch von San Vitale in Ravenna. Die Architektur, die Geschichte und farbenprächtige, kostbare Ausstattung dieser Kirche sind einzigartig. Diese „Bilderreise“ bietet Ihnen einige ausgewählte Impressionen …