Beiträge

Die Pandemie und die Medien – Prof. Dr. Frank Überall in Bensberg

Dienstag, 27. Oktober 2020 || „Die Pandemie und die Medien“ zu diesem Thema sprach Prof. Dr. Frank Überall, auf der Fachtagung der Akademie „Wenn die Pandemie den Lockdown auslöst…“. Um gesellschaftliche Akzeptanz, die Unterstützung der Medien und den Umgang mit diesen geht es auch in dem Kurzinterview, das wir im Anschluss an seinen Vortrag mit ihm geführt haben.

Karl Lauterbach

SPD-Gesundheitsexperte Prof. Dr. Karl Lauterbach zu Gast in Bensberg

Montag, 26. Oktober 2020 || „Mit dem Virus zu leben, ist unmöglich“, so der SPD-Gesundheitsexperte. „Das wäre so, als hätten Sie einen Tiger als Haustier. Irgendwann wird er Sie fressen.“ Zusammen mit dem Virologen Christian Drosten schlägt er einen Teil-Lockdown vor, der schnell deutschlandweit umgesetzt werden soll.

Corona-Pandemie: Krisenmanagement und Erfahrungen im Arbeitsalltag der Polizei

Donnerstag, 15. Oktober 2020 || Polizei und Ordnungsämter sehen sich immer mehr Anfeindungen ausgesetzt. Überraschungen und Unsicherheiten prägen die Entwicklung der Reaktionen von Politik und Verwaltung zur Eindämmung der Pandemie.

Welttag für psychische Gesundheit

Samstag, 10. Oktober 2020 || Der heute begangene Welttag für psychische Gesundheit steht in diesem Jahr im Zeichen tiefgreifender Veränderungen in unserem Alltagsleben infolge der COVID-19-Pandemie.

Gesellschaftliche Wirklichkeit. Prostitution.

Mittwoch, 30. September 2020 || Prostitution ist eine gesellschaftliche Realität. Wegen der coronabedingten Schließung der Bordelle bis Anfang September hat sich die Prostitution hauptsächlich in illegale und unregulierte Bereiche verlagert, wo Frauen weniger geschützt waren. Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Köln engagiert sich seit seiner Gründung im Jahr 1900 für Prostituierte. Über die aktuellen Nöte der Frauen und die unterstützende Arbeit sprachen wir mit Monika Kleine, Geschäftsführerin des SkF e.V. Köln.

Wenn die Pandemie den „Lockdown“ auslöst … Einblicke in die Arbeit einer Krisenmanagerin

Mittwoch, 23. September 2020 || Andrea Walraven-Thissen arbeitet als Krisenmanagerin. Sie beschäftigt sich in ihrer Beratungs- und Managementfunktion als Lotse für die Lösung von Krisen und befasst sich mit dem Einsatz und den Aufgaben von Polizei, Feuerwehr und speziell den Kriseninterventionsteams. Für die “Akademie in den Häusern” gibt sie einen persönlichen Einblick in die aktuellen Herausforderungen ihrer Arbeit.

Die Situation von Frauen in der Coronakrise – Zwischen Heldinnen und Opfern

Freitag, 18. September 2020 || Jede dritte Frau in Deutschland ist laut Bundesfamilienministerium mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Inwiefern das Problem in Deutschland und weltweit durch die Corona Pandemie verstärkt wird berichtet Julia Steinkamp in unserem heutigen Beitrag.

Gemeinsam für die Menschlichkeit. Solidaritätsveranstaltung in der Kölner Philharmonie

Montag, 14. September 2020 || Immer noch sterben Menschen beim Versuch, das Mittelmeer zu überqueren oder werden unter unerträglichen Umständen in Lagern festgehalten. Eine Veranstaltung in der Kölner Philharmonie mit Musik, Vorträgen und Gesprächen möchte sich mit allen Helferinnen und Helfern solidarisch zeigen, um gemeinsam ein Zeichen für mehr Menschlichkeit zu setzen. Neben der Flüchtlingshelferin Daniela Neuendorf wird der Journalist Dirk Planert sprechen, der regelmäßig die Balkanroute bereist.

Künstliche Intelligenz: die „Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts“

Freitag, 11. September 2020 || Die „Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts“ dringen in immer mehr Lebensbereiche vor, z.B. durch die Automatisierung der Arbeitswelt, selbstfahrende Autos, Roboter in der Pflege oder autonome Waffensysteme. Im Interview stellt Michael Brendel die Entwicklungen der KI vor und erläutert die Möglichkeit, Grenzen zu definieren und ethische Fragen zu diskutieren.

„Es ist und bleibt viel los in der Demokratiewelt!“

Freitag, 3. Juli 2020 || Über die Not und Kreativität der Kulturschaffenden in den letzten Wochen und Monaten haben wir an dieser Stelle bereits ausgiebig berichtet, doch wie sieht es eigentlich aus mit der Arbeit von Vereinen und Initiativen, die sich mit der Förderung unserer demokratischen Kultur beschäftigen? Inwiefern lässt sich diese Arbeit auch online fortsetzen und welchen Einfluss hat der aktuelle Zustand auf die Demokratie in Deutschland aber auch weltweit? Akademiereferentin Julia Steinkamp war darüber im Gespräch mit Anne Hardt vom Verein Democracy International, der sich von Köln aus für partizipative und direkte Demokratie in der EU und weltweit einsetzt.