Beiträge

„Es scheint, als haben Südafrikas Männer ihren Frauen den Krieg erklärt.“ – Südafrika in der Coronakrise

Donnerstag, 25. Juni 2020 || Während in Europa die Zahlen der Covid-19-Infizierten grundsätzlich rückläufig sind und in den meisten Regionen die Auflagen gelockert wurden, steigen in anderen Ländern die Infektionsraten. So befindet sich etwa Südafrika in einem Dilemma zwischen effektiver Pandemiebekämpfung und einem massiven ökonomischen Druck. Zugleich wird das Problem von häuslicher Gewalt, durch Maßnahmen wie den Lockdown verstärkt, sichtbarer. Eine steigende Anzahl an Gewalttaten gegenüber Frauen und Kindern erschüttert das Land. Über diese Situation war die Politikwissenschaftlerin Julia Steinkamp im Gespräch mit Henning Suhr, dem Leiter des Landesbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Johannesburg.

Acht Minuten und 46 Sekunden

Samstag, 6. Juni 2020 || Der Tod des Afroamerikaners George Floyd infolge eines gewaltsamen Polizeieinsatzes hat nicht nur in den USA zu einer Welle von Solidarität, Demonstrationen und auch Reflektion über das Thema Rassismus geführt. Warum die Auseinandersetzung mit strukturellem Rassismus auch in Deutschland äußerst relevant ist und was wir alle daraus lernen können, versuchen wir in diesem Beitrag aufzuzeigen und lassen dafür Personen zu Wort kommen, die von Rassismus betroffen sind.

“Wofür das Ganze?” – Vom Rennrad, Zielen und Achterbahnen

Donnerstag, 4. Juni 2020 || Immer mehr Menschen erkunden ihre direkte Umgebung, weil Urlaubsreisen in die Ferne nicht möglich sind. Das Fahrrad ist hierbei eine Möglichkeit ganz bewusst zu reisen und sich in der Natur zu bewegen. Wie aber wirken sich die aktuellen Beschränkungen auf die Psyche und Motivation von Profisportler*innen aus, denen nun im Training auf Grund von abgesagten Rennen oder der Olympiade das konkrete Ziel fehlt: „Wofür das Ganze?“. Über die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf den Radsport, den Umgang mit Zielen und Motivation nicht nur aus sportlicher Sicht sprach Julia Steinkamp mit dem Radsporttrainer Hendrik Werner.

Weltkirche. Globus, Welt

Mit offenem Ohr. Über die Herausforderungen und Aufgaben der Militärseelsorge

Samstag, 9. Mai 2020 || Die Aufgaben der Bundeswehr haben sich durch die internationalen Verpflichtungen in den letzten Jahren erheblich erweitert. Dies hat für die Soldatinnen und Soldaten zu einer zunehmenden Belastung geführt, die auch durch die Unterstützung in der Corona-Krise verstärkt wurde. Ein offenes Ohr für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat dabei die Militärseelsorge. Dazu haben wir ein Gespräch mit Militärdekan Dr. Uwe Rieske geführt.

lampedusa, Porta d'europa

Ein Blick nach Sizilien und Lampedusa

Samstag, 2. Mai 2020 || Die schockierendsten Bilder innerhalb Europas erreichten uns in den letzten Wochen aus Italien. Um herauszufinden, wie der Alltag der Menschen in Sizilien aussieht aber auch eine Perspektive auf die Lage auf Lampedusa zu gewinnen, haben wir mit Andrea la Rosa gesprochen, der dort als Arzt arbeitet.

Zum Tag der (Kurz-)Arbeit

Freitag, 1. Mai 2020 || Heute ist der „Tag der Arbeit“. Mit seiner charakteristischen Mischung aus politischer Demonstration und Volksfest hat dieser Mai-Feiertag seit Jahrzehnten einen festen Platz im bundesrepublikanischen Kalender. Aber in diesem Jahr wird alles anders sein. Aus diesem Anlass macht sich Akademiereferent Matthias Lehnert Gedanken über die Arbeitswelt der Zukunft..

Regenbogen

Forschungsgebiet: “Alltag in der Krise”

Mittwoch, 29. April 2020 || Die Corona-Pandemie schränkt ein. Sie kreiert aber auch neuen Rituale und Routinen, die Menschen in dieser besonderen Zeit helfen. Interessante Beobachtungen und Phänomene stellt das LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte fest.

Radikal höflich gegen Rechtspopulismus

Donnerstag, 16. April 2020 || Die Akademie im Gespräch mit Tobias Gralke und Caroline Morfeld von der Initiative “Kleiner Fünf”. Das Ziel der ehrenamtlichen Initiative besteht darin, so viele Menschen wie möglich zu motivieren und zu unterstützen, aktiv gegen Rechtspopulismus zu werden: mit guten Argumenten und radikal höflich.

Beeindruckend: Initiativen und Aktionen in Köln

Donnerstag, 2. April 2020 ||Aus ihrem Homeoffice in Köln berichtet heute Julia Steinkamp, die in der Akademie für das Festival OrgelKultur zuständig ist, von positiven Entwicklungen und Initiativen aus Köln.