Beiträge

Wenn die Pandemie den „Lockdown“ auslöst … Einblicke in die Arbeit einer Krisenmanagerin

Mittwoch, 23. September 2020 || Andrea Walraven-Thissen arbeitet als Krisenmanagerin. Sie beschäftigt sich in ihrer Beratungs- und Managementfunktion als Lotse für die Lösung von Krisen und befasst sich mit dem Einsatz und den Aufgaben von Polizei, Feuerwehr und speziell den Kriseninterventionsteams. Für die “Akademie in den Häusern” gibt sie einen persönlichen Einblick in die aktuellen Herausforderungen ihrer Arbeit.

Die Situation von Frauen in der Coronakrise – Zwischen Heldinnen und Opfern

Freitag, 18. September 2020 || Jede dritte Frau in Deutschland ist laut Bundesfamilienministerium mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Inwiefern das Problem in Deutschland und weltweit durch die Corona Pandemie verstärkt wird berichtet Julia Steinkamp in unserem heutigen Beitrag.

Gemeinsam für die Menschlichkeit. Solidaritätsveranstaltung in der Kölner Philharmonie

Montag, 14. September 2020 || Immer noch sterben Menschen beim Versuch, das Mittelmeer zu überqueren oder werden unter unerträglichen Umständen in Lagern festgehalten. Eine Veranstaltung in der Kölner Philharmonie mit Musik, Vorträgen und Gesprächen möchte sich mit allen Helferinnen und Helfern solidarisch zeigen, um gemeinsam ein Zeichen für mehr Menschlichkeit zu setzen. Neben der Flüchtlingshelferin Daniela Neuendorf wird der Journalist Dirk Planert sprechen, der regelmäßig die Balkanroute bereist.

Künstliche Intelligenz: die „Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts“

Freitag, 11. September 2020 || Die „Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts“ dringen in immer mehr Lebensbereiche vor, z.B. durch die Automatisierung der Arbeitswelt, selbstfahrende Autos, Roboter in der Pflege oder autonome Waffensysteme. Im Interview stellt Michael Brendel die Entwicklungen der KI vor und erläutert die Möglichkeit, Grenzen zu definieren und ethische Fragen zu diskutieren.

„Es ist und bleibt viel los in der Demokratiewelt!“

Freitag, 3. Juli 2020 || Über die Not und Kreativität der Kulturschaffenden in den letzten Wochen und Monaten haben wir an dieser Stelle bereits ausgiebig berichtet, doch wie sieht es eigentlich aus mit der Arbeit von Vereinen und Initiativen, die sich mit der Förderung unserer demokratischen Kultur beschäftigen? Inwiefern lässt sich diese Arbeit auch online fortsetzen und welchen Einfluss hat der aktuelle Zustand auf die Demokratie in Deutschland aber auch weltweit? Akademiereferentin Julia Steinkamp war darüber im Gespräch mit Anne Hardt vom Verein Democracy International, der sich von Köln aus für partizipative und direkte Demokratie in der EU und weltweit einsetzt.

„Es scheint, als haben Südafrikas Männer ihren Frauen den Krieg erklärt.“ – Südafrika in der Coronakrise

Donnerstag, 25. Juni 2020 || Während in Europa die Zahlen der Covid-19-Infizierten grundsätzlich rückläufig sind und in den meisten Regionen die Auflagen gelockert wurden, steigen in anderen Ländern die Infektionsraten. So befindet sich etwa Südafrika in einem Dilemma zwischen effektiver Pandemiebekämpfung und einem massiven ökonomischen Druck. Zugleich wird das Problem von häuslicher Gewalt, durch Maßnahmen wie den Lockdown verstärkt, sichtbarer. Eine steigende Anzahl an Gewalttaten gegenüber Frauen und Kindern erschüttert das Land. Über diese Situation war die Politikwissenschaftlerin Julia Steinkamp im Gespräch mit Henning Suhr, dem Leiter des Landesbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Johannesburg.

Acht Minuten und 46 Sekunden

Samstag, 6. Juni 2020 || Der Tod des Afroamerikaners George Floyd infolge eines gewaltsamen Polizeieinsatzes hat nicht nur in den USA zu einer Welle von Solidarität, Demonstrationen und auch Reflektion über das Thema Rassismus geführt. Warum die Auseinandersetzung mit strukturellem Rassismus auch in Deutschland äußerst relevant ist und was wir alle daraus lernen können, versuchen wir in diesem Beitrag aufzuzeigen und lassen dafür Personen zu Wort kommen, die von Rassismus betroffen sind.

“Wofür das Ganze?” – Vom Rennrad, Zielen und Achterbahnen

Donnerstag, 4. Juni 2020 || Immer mehr Menschen erkunden ihre direkte Umgebung, weil Urlaubsreisen in die Ferne nicht möglich sind. Das Fahrrad ist hierbei eine Möglichkeit ganz bewusst zu reisen und sich in der Natur zu bewegen. Wie aber wirken sich die aktuellen Beschränkungen auf die Psyche und Motivation von Profisportler*innen aus, denen nun im Training auf Grund von abgesagten Rennen oder der Olympiade das konkrete Ziel fehlt: „Wofür das Ganze?“. Über die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf den Radsport, den Umgang mit Zielen und Motivation nicht nur aus sportlicher Sicht sprach Julia Steinkamp mit dem Radsporttrainer Hendrik Werner.

Weltkirche. Globus, Welt

Mit offenem Ohr. Über die Herausforderungen und Aufgaben der Militärseelsorge

Samstag, 9. Mai 2020 || Die Aufgaben der Bundeswehr haben sich durch die internationalen Verpflichtungen in den letzten Jahren erheblich erweitert. Dies hat für die Soldatinnen und Soldaten zu einer zunehmenden Belastung geführt, die auch durch die Unterstützung in der Corona-Krise verstärkt wurde. Ein offenes Ohr für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat dabei die Militärseelsorge. Dazu haben wir ein Gespräch mit Militärdekan Dr. Uwe Rieske geführt.

lampedusa, Porta d'europa

Ein Blick nach Sizilien und Lampedusa

Samstag, 2. Mai 2020 || Die schockierendsten Bilder innerhalb Europas erreichten uns in den letzten Wochen aus Italien. Um herauszufinden, wie der Alltag der Menschen in Sizilien aussieht aber auch eine Perspektive auf die Lage auf Lampedusa zu gewinnen, haben wir mit Andrea la Rosa gesprochen, der dort als Arzt arbeitet.