Allgemeine Reisebedingungen

Die folgenden Reisebedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Anmelder und der Thomas-Morus-Akademie Bensberg als Reiseveranstalter.

  1. Abschluss des Reisevertrages

Mit der Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann nur schriftlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. Der Vertrag kommt mit der Annahme der Anmeldung durch uns zustande. Sie erhalten von uns eine Buchungsbestätigung mit einem Reisepreissicherungsschein.

  1. Bezahlung/Reiseunterlagen

Nach Eingang der Buchungsbestätigung/Rechnung und des Reisepreissicherungsscheines bei Ihnen sind 10 % des Reisepreises bzw. die in der Reisebeschreibung genannte Anmeldegebühr, maximal 250,00 € pro Person, zu zahlen. Die Reiseunterlagen gehen Ihnen unverzüglich nach Eingang des gesamten Reisepreises zu. An- und Restzahlung können nur im Lastschrifteinzugsverfahren vorgenommen werden. Der Anzahlungsbetrag wird innerhalb von zehn Tagen nach Bestätigung, der Betrag der Restzahlung etwa vier Wochen vor Reiseantritt von Ihrem Konto abgebucht. Bei Buchungen, die weniger als vier Wochen vor Reisebeginn erfolgen, wird der gesamte Reisepreis bei Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig.

  1. Leistungen

Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus unseren Leistungsbeschreibungen und den darauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, werden nur wirksam, wenn sie in der Buchungsbestätigung ausdrücklich aufgeführt sind. Wir behalten uns ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung gegenüber den Prospektangaben zu erklären, über die Sie als Reiseteilnehmer vor der Buchung informiert werden. Angebote, die in den ausführlichen Reiseverläufen mit dem Zusatz „Gelegenheit“ oder „Möglichkeit“ bezeichnet werden, sind selbst nicht Bestandteil der vertraglich geschuldeten Leistungen. Der erste und der letzte Tag der gebuchten Reise dienen in erster Linie der Erbringung der Beförderungsleistung.

  1. Reiserücktritt, Umbuchungen, Ersatzpersonen

Sie können jederzeit vor Reisebeginn durch eine Erklärung uns gegenüber von der Reise zurücktreten. Diese Erklärung sollte, auch wenn sie mündlich bereits erfolgt ist, in Ihrem eigenen Interesse von Ihnen auch schriftlich abgegeben werden. In Zweifelsfällen gilt das Datum des Eingangs der schriftlichen Erklärung bei uns. Treten Sie vom Reisevertrag zurück oder treten Sie die Reise ohne vorherige Rücktrittserklärung nicht an, so können wir angemessenen Ersatz für die von uns bereits getroffenen Vorkehrungen und Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung berücksichtigen wir gewöhnlich gesparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen. Wir können folgende pauschalierte Rücktrittsentschädigung geltend machen (der Nachweis niedrigerer Kosten bleibt Ihnen unbenommen):

bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 15 % des Reisepreises;
vom 29. bis zum 22. Tag vor Reisebeginn 25 % des Reisepreises;
vom 21. bis 15. Tag vor Reisebeginn 35 % des Reisepreises;
vom 14. bis zum 8. Tag vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises;
vom 7. bis 1. Tag vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises;
ab dem Reisetag oder bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises.

Umbuchungswünsche können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu obigen Bedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden. Voraussetzung jeder Umbuchung ist die Verfügbarkeit der Leistung. Bis zum Beginn der Reise können Sie sich als Teilnehmer bei der Durchführung der Reise durch einen Dritten ersetzen lassen. Hierdurch entstehende tatsächliche Mehrkosten sind von Ihnen zu tragen. Wir können dem Wechsel in der Person des Reiseteilnehmers widersprechen, wenn der Dritte den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt und gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter an Ihrer Stelle in den Vertrag ein, so haftet er gemeinsam mit Ihnen uns gegenüber als Gesamtschuldner für den Reisepreis. Die durch den Eintritt in den Vertrag entstehenden Mehrkosten sind zu tragen.

  1. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nehmen Sie einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so werden wir uns bei den Leistungsträgern um die Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn der Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen. Ein Anspruch des Reisenden auf Erstattung besteht jedoch nicht.

  1. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

In folgenden Fällen sind wir berechtigt, vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurückzutreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag zu kündigen:

  1. a) bis sechs Wochen vor Reiseantritt, wenn eine in der Reiseausschreibung angegebene Mindestteilneh­mer­zahl nicht erreicht wird;
  2. b) ohne Einhaltung einer Frist, wenn Sie als Reiseteilnehmer den vorher bekannt gegebenen besonderen Reiseanforderungen nicht genügen oder die Durchführung der Reise durch Ihr Verhalten trotz Abmahnung nachhaltig stören oder sich in einer Weise vertragswidrig verhalten, die die sofortige Kündigung des Reisevertrages durch uns z.  im Interesse der übrigen Reiseteil­nehmer rechtfertigt. Wenn wir in einem solchen Fall den Reisevertrag mit Ihnen kündigen, bleibt unser Anspruch auf den Reisepreis bestehen, jedoch vermindert um den Wert ersparter Aufwendungen sowie von Vorteilen, die wir aus einer anderweitigen Verwendung der Leistungen, einschließlich eventueller Erstattungen von Leistungsträgern, erlangen. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung gehen zu Ihren Lasten, wenn Sie Anlass zu einer solchen Kündigung des Reisevertrages gegeben haben.
  1. Haftungsbeschränkung

Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit der Reiseveranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

  1. Gewährleistung

Wird die Reiseleistung nicht vertragsgemäß erbracht, so können Sie Abhilfe verlangen. Wir können die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.

  1. Mitwirkungspflicht

Sie sind angehalten, Ihre Beanstandungen unverzüglich der Reiseleitung mitzuteilen. Diese ist beauftragt, sofern dies möglich ist, für Abhilfe zu sorgen, sie ist jedoch nicht berechtigt, Ansprüche auf eventuelle Minderung oder Schadensersatz anzuerkennen. Unterlassen Sie es schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, stehen Ihnen Ansprüche insoweit nicht zu. Können eventuelle Mängel trotz der Bemühungen der Reiseleitung nicht hinreichend behoben werden, sollten Sie, zusammen mit der Reiseleitung, eine Niederschrift über die festgestellten Mängel abfassen. Schäden am Reisegepäck müssen zur Wahrung von Ansprüchen sofort bei Feststellung dem Beförderungsunternehmen angezeigt werden. Dieses ist zur Ausstellung einer schriftlichen Bestätigung verpflichtet (bei Flugbeförderung als „Lost Report“ bezeichnet).

  1. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisende innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Reisende Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.

Ansprüche des Reisenden nach den § 651 c-f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Schweben zwischen dem Reisenden und dem Reiseveranstalter über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Reisende oder der Reisever­anstalter die Fortsetzung der Verhandlung verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

  1. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

Wir stehen dafür ein, Staatsangehörige des Staates, in dem die Reise angeboten wird, über die für sie gültigen Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften vor Reiseantritt zu unterrichten. Angehörige anderer Staaten erhalten Auskunft über die für sie gültigen Vorschriften bei den zuständigen Konsulaten. Sie sind für die Einhaltung der infrage kommenden Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die Ihnen aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Ihren Lasten, ausgenommen wenn Sie durch eine schuldhafte Falschinformation unsererseits bedingt ist.

Sollten Einreisebestimmungen einzelner Länder von Ihnen nicht eingehalten werden oder sollte ein Visum aufgrund Ihres eigenen Verschuldens nicht rechtzeitig erteilt werden und Sie deshalb an der Reise nicht teilnehmen können, sind wir berechtigt, Sie mit der entsprechenden Rücktrittsgebühr zu belasten.

  1. Datenschutz

Die im Zusammenhang mit der Reise erfassten Daten werden ausschließlich für die Durchführung der Reise und für die Kundenbetreuung durch uns verwendet. Dazu dient auch eine Liste der Teilnehmenden einer Reise, alphabetisch sortiert nach Namen, Vornamen und Wohnort, die jeder Mitreisende vor Reiseantritt erhält. Falls die Aufnahme in die Liste nicht erwünscht wird, kann dies uns gegenüber gesondert erklärt werden. Auf dieses Widerspruchsrecht wird ausdrücklich hingewiesen.

  1. Gerichtsstand

Für Klagen gegen uns als Reiseveranstalter ist ausschließlich das Gericht am Sitz unseres Trägers zuständig.

  1. Veranstalter

Thomas-Morus-Akademie Bensberg,
Overather Straße 51-53,
51429 Bergisch Gladbach.

Allgemeine Hinweise Ferienakademien

Veranstalter der Ferienakademien
Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53, 51429 Bergisch Gladbach
Telefon 0 22 04 – 40 84 72, Telefax 0 22 04 – 40 84 20
akademie@tma-bensberg.de, www.tma-bensberg.de

Anmeldung

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Anmeldung an die Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Reisebestätigung/Rechnung und den Reisepreissicherungsschein, mit dem Ihre Gelder gemäß EU-Richtlinie abgesichert sind, sowie Unterlagen zum Abschluss von Reiseversicherungen.

Angabe von ca.-Preisen

Ein ca.-Preis erscheint bei jenen Ferienakademien, bei denen Flüge oder Fahrten mit der Deutschen Bahn oder andere Leistungen zum Zeitpunkt der Drucklegung des Katalogs noch nicht buchbar waren. Dem Einzelprogramm, das wir Ihnen gerne senden, können Sie die genauen Leistungen und Kosten entnehmen.

Änderungen
Änderungen des Programmverlaufs und der Organisation bleiben vorbehalten. Alle im Katalog und in den Reiseunterlagen veröffentlichten Fluggesellschaften und Flugzeiten geben ebenso wie die Reisezeiten der Deutschen Bahn den Stand zum Zeitpunkt der Drucklegung wieder und können daher zum Teil nur unverbindlich sein; sie sind ausdrücklich nicht Teil des Reisevertrages.

Einzelzimmer
Einzelzimmer stehen in begrenzter Anzahl gegen einen Aufpreis zur Verfügung. Die Thomas-Morus-Akademie Bensberg berechnet nur den Einzelzimmerzuschlag weiter, der von den Hotels/den Agenturen in Rechnung gestellt wird. Sie können auch ein halbes Doppelzimmer buchen. Für den Fall, dass sich kein(e) Zimmerpartner(in) findet, müssen wir uns vorbehalten, Sie im Einzelzimmer unterzubringen und den Einzelzimmerzuschlag zu berechnen.

Informationen zu Flugreisen

Flugticket
Die meisten Fluggesellschaften stellen „elektronische Tickets“ aus. Für das Einchecken genügt die Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses mit Angabe der Buchungsnummer.

Schreibweise Ihres Vor-/Nachnamens
Notwendig ist die Deckungsgleichheit des von Ihnen bei der Anmeldung genannten Vor- und Nachnamens mit den Angaben in Ihrem Personaldokument, das Sie beim Einchecken vorlegen. Bei einer Abweichung (ab drei Buchstaben) kann die Fluggesellschaft das Einchecken verweigern.

Buchung anderer Abflughäfen
Gerne buchen wir für Sie auch andere als die im jeweiligen Programm angegebenen Flüge (ggf. gegen Aufpreis). Wir bitten um Ihr Verständnis, dass bei Buchung separater Flüge mit der Bestätigung der komplette Flugpreis in Rechnung gestellt wird. Zusätzliche Kosten können entstehen, wenn Sie den vorgesehenen Transfer mit der Gruppe nicht nutzen können (z. B. durch Flugzeitänderung). Im Falle einer Stornierung erfolgt eine Rückerstattung im Rahmen der Bedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft (oft nur Steuern und Gebühren).

Rail&Fly-Ticket
Gerne vermitteln wir Ihnen für die An-/Abreise zum/vom Flughafen ein Rail&Fly-Ticket. Die Buchungsdaten für den Abruf dieses Tickets erhalten Sie mit den Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reiseantritt. Frühestens 72 Stunden vor Abflug kann das Ticket mit den Buchungsdaten am Automaten der Deutschen Bahn bzw. im Internet ausgedruckt werden. Diese Vermittlungsleistung ist ausdrücklich nicht Teil des Reisevertrages.

Hotelwahl
Die ausgewählten Hotels sind nach Kriterien wie Komfort, Zimmerkontingent, Lage mit Blick auf den Reiseverlauf … sorgfältig ausgewählt. Die Angabe der Hotelkategorie erfolgt auf der Basis der Selbstaussage der Hotels (in Deutschland nach der Zertifizierung durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, DEHOGA). Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass die Angaben zur Hotel-Klassifizierung stets der jeweiligen Landeskategorie entsprechen.

Kartenarrangement
Einige Ferienakademien inkludieren ein Kartenarrangement für Konzerte, Oper oder Theater. Beim Rücktritt von dieser Ferienakademie wird der Betrag des Kartenarrangements zuzüglich der ausgewiesenen pauschalierten Stornierungsgebühren in Rechnung gestellt. Falls die Karten später weiterverkauft werden konnten, wird dieser Betrag erstattet.

Reiseversicherungen
Der Abschluss sowohl einer Reiserücktrittskostenversicherung als auch einer Reisegepäck-, Unfall-, Haftpflicht- und Krankenversicherung wird empfohlen, da diese nicht im Reisepreis enthalten sind. Mit der Bestätigung erhalten Sie entsprechende Hinweise und Unterlagen. Bei Buchung mehrerer Reisen im Jahr kann sich der Abschluss einer Reisejahresversicherung, wie sie zum Beispiel der ADAC für Mitglieder und Nichtmitglieder anbietet, lohnen.

Zahlungsbedingungen
Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung bitten wir um eine Anzahlung von 10 % des Reisepreises. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, dass wir Anzahlung und Restzahlung im SEPA-Lastschriftverfahren vornehmen. Der Anzahlungsbetrag wird innerhalb von zehn Tagen nach Bestätigung, der Betrag der Restzahlung etwa vier Wochen vor Reiseantritt von Ihrem Konto abgebucht.

Allgemeine Hinweise Erkundungen 

Veranstalter der Erkundungen

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 0 22 04 – 40 84 72
Telefax 0 22 04 – 40 84 20
akademie@tma-bensberg.de
www.tma-bensberg.de

Anmeldung

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Anmeldung (per Post, Telefax, E-Mail, Internetseite) an die Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Reisebestätigung/Rechnung und – bei mehrtägigen Angeboten – den Reisepreissicherungsschein, mit dem Ihr gezahlter Reisebeitrag gemäß EU-Richtlinie abgesichert ist, sowie Unterlagen zum Abschluss von Reiseversicherungen.

Änderungen

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten. Alle auf der Internetseite und in den Reiseunterlagen veröffentlichten Leistungen externer Dienstleister (z. B. Transportunternehmen) geben den Stand zum Zeitpunkt der Drucklegung wieder und können daher zum Teil nur unverbindlich sein; sie sind ausdrücklich nicht Teil des Reisevertrages.

Gelegenheit zum Mittagessen

Bei einigen Erkundungen ist das Mittagessen nicht im Preis inkludiert. In diesen Fällen haben wir in ausgewählten Restaurants für den Reisetag einen Tisch zum Mittagessen reserviert. Sie haben dann die Gelegenheit, zu Beginn der Veranstaltung oder vor Ort ein Gericht aus einer Auswahl an Speisen zu wählen.

Funk-Kopfhörer

Ein bequem zu tragender Funk-Kopfhörer, den wir Ihnen für die Zeit der Erkundung zur Verfügung stellen, sorgt dafür, dass Sie Ihre Reiseleiterin oder Ihren Reiseleiter auch an belebteren Orten immer klar und verständlich hören.

Zahlungsbedingungen

Die Zahlung des Kostenbeitrags wird im SEPA-Lastschrifteinzugsverfahren vorgenommen. Der Kostenbeitrag wird eine Woche nach Bestätigung von Ihrem Konto abgebucht.

Reiserücktrittsbedingungen

Bei Rücktritt behalten wir uns vor, pauschalierte Ansprüche auf Rücktrittskosten geltend zu machen: bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 15 %, vom 29. bis zum 22. Tag 25 %, vom 21. bis 15. Tag 35 %, vom 14. bis zum 8. Tag 50 %, vom 7. bis 1. Tag 80 %, ab dem Reisetag oder bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises.

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 0 22 04 – 40 84 72
Telefax 0 22 04 – 40 84 20
akademie@tma-bensberg.de
www.tma-bensberg.de

Stand 17. November 2016