Beiträge

Krisen sind Chancen! Sind Krisen Chancen?

Sonntag, 24. Mai 2020 || Die Eremitin Maria Anna Leenen wohnt seit 25 Jahren als Einsiedlerin in einer Klause bei Ankum. In diesem Beitrag denkt die Verfasserin zahlreicher Bücher darüber nach, wie sich die Corona-Krise als Chance für die Wiederentdeckung eigener Kreativität verstehen lässt …

Sinn-bildlich: Gedanken zum Himmelfahrtsfest

Donnerstag, 21. Mai 2020 || Eingedenk der Lebensweisheit, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt, baten wir den Kunsthistoriker und Theologen Dr. Arno-Lutz Henkel zum Fest Christi Himmelfahrt ein Bild auszuwählen und zu interpretieren. Nun sind es zwei, die erst auf den zweiten Blick in Verbindung stehen: der Fernsehturm am Berliner Alexanderplatz und die Darstellung der Himmelfahrt Christi aus dem Rabbula Evangeliar, das auf das 6. Jahrhundert datiert wird.

Leben im Heute: Interview mit Pierre Stutz

Sonntag, 17. Mai 2020 || Manchmal sind es Sätze, Bilder, Kompositionen, Zitate oder Gedichte, die „zufällig“ ins Auge springen, die Seele berühren – und vielleicht zu „Haltepunkten“ in diesen verunsichernden Zeiten werden. Welche „Haltepunkte“ mögen es wohl für den spirituellen Bestseller-Autor Pierre Stutz sein, fragte sich Akademiereferentin Elisabeth Bremekamp. Was gibt ihm in dieser verordneten Zeit des Innehaltens Kraft und Perspektive? Lesen Sie hier seine Antworten.

Achtsam & gelassen: Anregungen zum Innehalten

Sonntag, 10. Mai 2020 || Wussten Sie, dass Innehalten eine „Waffe“ ist? Mit ihr können Sie sich wehren, wenn Langeweile, Unruhe oder Sorgen sich Ihrer bemächtigen. Denn Innehalten schafft Distanz. Sie kommen mit einer Meditation, zumindest ein wenig, aus Ihrer Stimmung heraus, die Ihre Gedanken prägt und Sie wie eine Wolke umfängt. Akademiereferentin Anne Pesch bat Jesuitenpater Bertram Dickerhof vom Ashram Jesu, Ihnen einige Hinweise zum Innehalten zu geben.

Österlicher Neubeginn

Ostersonntag, 12. April 2020 || „In der Frühe des Morgens des ersten Tages der Woche“ – so verortet der Evangelist Matthäus zeitlich das Ostergeschehen. Das Signal eines hoffnungsvollen Aufbruchs. Aber auch in diesen sehr angespannten Zeiten? Mit betrachtenden Gedanken zur Osterbotschaft sowie zum Werk „Auferstehung Christi“ von Giovanni Bellini wünschen wir Ihnen „Gesegnete Ostern“.

Ein Gebet der Sehnsucht in Zeiten der Krise

Montag, 6. April 2020 || In Krisenzeiten wie diesen wird auch die Sehnsucht nach Verbindung mit anderen Menschen besonders intensiv. Wie sich geborgen fühlen in der Zeit der Unsicherheit? Womit die eigenen Sehnsüchte stillen? Der Benediktiner Thomas Quartiert meditiert dies in seinem “Gebet der Sehnsucht in Zeiten der Krise”