6. Strategiekongress
6. Strategiekongress

Macht

6. Strategiekongress - Kongressreihe Strategie und Entwicklung in Kirche und Gesellschaft

Vom 4. bis 5. Dezember 2019 findet in der Thomas-Morus-Akademie in Bensberg der 6. Strategiekongress statt. Er steht unter dem Thema „Macht und Umgang mit Macht in der Kirche“. Der Kongress wird Formen, Strukturen und Mechanismen von Macht in der Kirche sichtbar und für einem konstruktiven Diskurs zugänglich machen. Wie bei den vorangegangenen Kongressen setzen die Veranstalter auf eine hohe fachliche, methodische und ästhetische Qualität.

Im Zentrum steht die Frage, wie es gelingen kann,

  • Machtthemen und -verhältnisse transparent zu machen und zu enttabuisieren
  • Wirkungen von Macht zu beschreiben und zu analysieren
  • Instrumentalisierung von Religion, Moral und Spiritualität für Machtinteressen zu durchschauen und Möglichkeiten zu entwickeln, sich zu emanzipieren
  • die positive Gestaltungsfunktion und die strategische Bedeutung von Macht zu würdigen
  • Macht zwischen Führung und Partizipation auszubalancieren
  • sich der eigenen Macht bewusst zu werden und die daraus erwachsenden destruktiven oder auch gestalterischen Möglichkeiten und Wirkungen zu erkennen.

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter: www.strategiekongress.org

Hinweis: Aufgrund der hohen Nachfrage ist das Seminar ausgebucht.

Leistungen

Der Preis für den Kongress beträgt 375,00 € und umfasst:

  • Tagungsbeitrag,
  • Abend- und Mittagessen als Drei-Gänge-Buffet;
  • Mineralwasser im Tagungsraum;
  • Kaffee- und Teepausen mit Gebäck bzw. Kuchenangebot;
  • reichhaltiges Frühstücksbüffet.

Tagungsort
Die Veranstaltung findet statt im Kardinal-Schulte Haus, Sitz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Das Kardinal-Schulte-Haus ist ein modernes Konferenzhotel des Erzbistums Köln, etwa 20 km östlich von Köln ruhig, auf einer kleinen Anhöhe in Bensberg gelegen. Bei klarem Wetter beeindruckt der Panoramablick vom „Bergischen Balkon“ über die Kölner Bucht. Die Zimmer des Hauses sind jeweils ausgestattet mit TV und Radio, Safe, kostenfreiem WLAN und Bad mit Dusche/WC und Fön. (www.k-s-h.de)

Diese Tagung wird nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes NRW gefördert, deshalb erbitten wir eine Bestätigung Ihrer Teilnahme durch eine Unterschrift am Empfang.

Teilnehmerzahl
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher empfehlen wir Ihnen eine baldige Anmeldung.

Anmeldung und Zahlungsverfahren
Ihre Anmeldung, mit der Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzverordnung der Akademie anerkennen, nehmen wir gern online über die Internetseite der Akademie und auch per E-Mail, Telefax oder Post entgegen:

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 0 22 04 - 40 84 72
Telefax 0 22 04 - 40 84 20
akademie@tma-bensberg.de
www.tma-bensberg.de

Bei einer Anmeldung über den Veranstaltungshinweis auf unserer Internetseite oder per E-Mail erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und ebenso wie bei der Anmeldung per Post oder Fax innerhalb einer Woche die Anmeldebestätigung mit Rechnung. Die Zahlung wird dann im SEPA-Lastschriftverfahren vorgenommen. Wir bitten bei Ihrer Anmeldung um die notwendigen Angaben (IBAN) und um die Erteilung eines „SEPA-Lastschrift-Mandats“. Der Kostenbeitrag wird innerhalb von zehn Tagen nach Bestätigung von Ihrem Konto abgebucht.

Sie können der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen.

Haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund des pauschalierten Kostenbeitrages keine Erstattungen erfolgen können, wenn einzelne Leistungen nicht in Anspruch genommen werden. Vielen Dank.

Rücktrittsbedingungen
Bei Stornierung der Teilnahme bis zum 25. Oktober 2019 wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00 € erhoben. Wird die Anmeldung nach diesem Termin zurückgezogen, werden 50 % der Teilnahmegebühr berechnet. Bei einer Absage am Vortag sowie Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Sie haben jederzeit die kostenfreie Möglichkeit, eine(n) Ersatzteilnehmer(in) zu benennen.

Ablauf

Kongressstruktur
Am ersten Tag werden vormittags Menschen zu Wort kommen, die aus eigener Erfahrung etwas zu Macht oder Ohnmacht erzählen können. Nachmittags werden Experten das Thema Macht systematisch aus theologischer, soziologischer und psychologischer Perspektive betrachten. Am zweiten Tag wird es vormittags verschiedene Workshops geben, die einzelne Facetten herausgreifen, z.B. Frauen und Macht. Am Nachmittag bündeln wir das Ganze, um einen Transfer in die unterschiedlichen Anwendungsfelder zu ermöglichen.

Mitwirkende
Folgende Personen haben Ihre Mitwirkung am 6. Strategiekongress bereits zugesagt:

  • Christine Bauer-Jelinek, Wirtschaftscoach und Psychotherapeutin, Wien
  • Dr. Rainer Bucher, Professor für Pastoraltheologie und Pastoraltheologie, Universität Graz
  • P. Dr. Thomas Dienberg OFMCap, Professor für Theologie der Spiritualität, Münster
  • Johannes zu Eltz, Stadtdekan von Frankfurt
  • Christiane Florin, Politikwissenschaftlerin und Journalistin, Köln
  • Christophorus Goedereis, Kirchenrektor und Leiter der Citypastoral an der Liebfrauenkirche, Frankfurt
  • Stefan Kiechle SJ, Frankfurt
  • Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer, Professorin für Christliche Gesellschaftslehre, Theologische Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Monika Oboth, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Führungscoach, Bad Honnef
  • Hennig Otte, Leiter der dpa-Politikredaktion, Berlin
  • Klaus Pfeffer, Generalvikar des Bistums Essen
  • Ulrich von Plettenberg, Generalvikar des Bistums Trier
  • Ellen Ueberschär, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung

Aktualisierung und weitere Informationen finden Sie dann im weiteren Verlauf der Vorbereitungen auf der Kongress-Website www.strategiekongress.org oder der Internetseite der Thomas-Morus-Akademie Bensberg www.tma-bensberg.de

Der Strategiekongress – Träger und Leitidee
Die Kongressreihe Strategie und Entwicklung in Kirche und Gesellschaft existiert seit 2009 und wird von kairos. Coaching, Consulting, Training, Mainz, dem Strategiebereich 1, Ziele und Entwicklung im Bischöflichen Generalvikariat Trier, der Thomas-Morus-Akademie Bensberg und dem IPOS Institut für Personalberatung, Organisationsentwicklung und Supervision in der EKHN ausgerichtet.  Adressaten sind in erster Linie Führungs- und Fachkräfte kirchlicher Organisationen (Bistümer und Landeskirchen, Caritas und Diakonie, Verbände, Einrichtungen, Unternehmen, Hochschulen, Orden, …) und Verantwortungsträger in der Gesellschaft. Der Kongress bietet eine Plattform, die relevanten Zukunftsthemen an der Schnittstelle zwischen Kirche und Gesellschaft aus unterschiedlichen Perspektiven anzuschauen, in freier und kreativer Atmosphäre zu diskutieren und mit der eigenen Praxis zu verknüpfen. Nicht zuletzt geht es darum, sich zu vernetzen und innovative Impulse für die Entwicklung in Kirche und Gesellschaft zu setzen.

sk19-logo

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.