Im Blick: die Menschen in Syrien und dem Libanon – MISEREOR-Fastenaktion 2020

Am heutigen fünften Fastensonntag sollte – wie alljährlich – in allen katholischen Kirchengemeinden die Misereor-Kollekte stattfinden. Da heute die Gemeindegottesdienste und die Kollekten aber ausfallen, sind nun kreative Lösungen gefragt!

In diesem Jahr steht die Fastenaktion des bischöflichen Hilfswerks unter dem Motto „Gib Frieden“. Der Fokus ist auf den Kriegsschauplatz Syrien und sein Nachbarland, den Libanon, gerichtet. In beiden Ländern erscheint die Situation der Menschen oftmals ausweglos. Die Partnerorganisationen von Misereor setzen sich daher vor Ort unermüdlich für ein friedliches und respektvolles Miteinander ein – und benötigen dazu weitere finanzielle Unterstützung. Sie können online spenden! Hier geht es zur “digitalen Kollekte”!

Seit vielen Jahren lädt die Akademie gemeinsam mit dem Erzbistum Köln und Misereor Engagierte in Pfarrgemeinden zur Vorbereitung der Fastenaktion ein, so auch zu Beginn dieses Jahres. Bei dieser Veranstaltung informierte der Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, über die aktuelle Situation in Syrien und dem Libanon. Mehr dazu lesen Sie hier.

Hören Sie hier die Internetbotschaft des Geschäftsführers von Misereor Pirmin Spiegel.

Gerne verweisen wir auch auf den Blog-Beitrag von Pirmin Spiegel “Die Coronakrise – unaufhaltbare Katastrophe oder notwendige Unterbrechung”.

Bild: Misereor

29. März 2020 || empfohlen von Dr. Matthias Lehnert, Referent Forum :PGR