13. bis 16. Juli 2017 (Do.-So.)

„Sei ewig glücklich, wie du mich liebst“

Die Stimme der Frau in Goethes Dichtung

Goethe Akademie

Es gibt keinen anderen Dichter deutscher Sprache, in dessen Werk die Stimme der Frau so rein und authentisch erklingt wie in der Poesie Goethes. Ob es sich um eine „Laune des Verliebten“ handelt, ob um die warnende Stimme der Liebhaberin, die den Partner vor der Tiefe des Wassers warnt, in das er sich gerade stürzen will, ob um die rätselhaften Verse, die Goethe für Charlotte von Stein schrieb. Die Stimme der Frau erklingt in Goethes Dramen und Gedichten als Sprecherin wie als Angesprochene. Sie artikuliert sich auch in der Gestalt des Gretchens, die eine Metamorphose von der schuldlos-schuldigen Geliebten im ersten Teil zu einer „Jungfrau, Mutter, Königin“ im zweiten Teil des „Faust“ erfährt.

So bildet in Goethes Weltsicht die Liebe sowohl die Triebkraft aller Naturveränderungen als auch die Basis harmonischer zwischenmenschlicher Beziehungen. Der Dichtung kommt die Aufgabe zu, im Dialog zwischen männlichem Ich und weiblichem Du – und auch im Tausch dieser Rollen – solche Zusammenhänge zum Sprechen zu bringen.

Daher akzentuiert diese Goethe Akademie mit der Lektüre poetischer Goethe-Texte die vielfältigen Bezüge dieses Themas. Ergänzt wird diese durch Besuche im Goethe-Nationalmuseum und im Goethe- und Schiller-Archiv. Werden im Museum die Biographien jener Frauen aufgerufen, denen Goethes Zuneigung galt, so sind es im Archiv Goethes Briefe an Charlotte von Stein, die in der Weltliteratur ihresgleichen suchen. Charlotte von Stein, deren Briefe an Goethe leider nicht überliefert sind, erhält Stimme in dem Schauspiel „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe“, das im Liebhabertheater des einstigen Familiensitzes von Stein zu erleben ist. Und nicht nur im Vorübergehen richtet sich der Blick in Rudolstadt auf Friedrich Schiller und die „Damen seines Herzens“.

Ort: Deutschland/Weimar

Weitere Informationen zur Veranstaltung „Sei ewig glücklich, wie du mich liebst“:

Anmeldeoptionen zur Veranstaltung „Sei ewig glücklich, wie du mich liebst“:

  • Anfrage per e-Mail
  • Eine Online-Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist leider noch nicht möglich

    Kurzfristige Anmeldung per Telefon: +49 (0) 22 04/40 84 72

DB-Sonderticket für Tagungsteilnehmer

Die Deutsche Bahn hat mit der evangelischen und katholischen Kirche in Deutschland Rahmenverträge abgeschlossen über Vergünstigungen bei Bahnreisen für Teilnehmende an Veranstaltungen, die von der evangelischen und katholischen Kirche, Diakonie, Caritas und den Orden angeboten werden. Teilnehmer dieser Veranstaltungen können durch das Buchen von Veranstaltungstickets Kosten sparen. Die Reisenden müssen während der Fahrt die Einladung zum Seminar oder zur Veranstaltung mitführen. Über den folgenden Link auf die WGKD, die Einkaufsplattform der Kirchen, können die Veranstaltungstickets online gebucht werden.

Weitere Funktionen

Veranstaltungen, die für Sie auch interessant sein können:

Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon +49 (0) 22 04/40 84 72
Telefax + 49 (0) 22 04/40 84 20
akademie@tma-bensberg.de

Informationen zum Ausdruck

URL der Seite: http://www.tma-benbserg.de/?oid= 6161

Druckdatum: 30.04.17 (Sun), 06:43:34

Veranstaltungssuche

Kontakt

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon +49 (0) 22 04/40 84 72
Telefax + 49 (0) 22 04/40 84 20
akademie@tma-bensberg.de