Der Zweiflammenstein

Günther Oellers

Der Zweiflammstein -

Der Zweiflammstein

Im Rahmen der 13. Kunstbegegnung Bensberg „Parallel - Begegnung in Kunst und Leben. Bilder von Edith Oellers-Teuber – Skulpturen von Günther Oellers“ , die vom 1. Februar bis 24. April 1994 in der Thomas-Morus-Akademie im Kardinal-Schulte-Haus in Bensberg zu sehen war, wurde erstmals eine Skulptur im Außenbereich aufgestellt. Es handelt sich um die Skulptur „Die große Vereinigung (Zweiflammenstein) auf dem Scheitholzsockel, nach dem ‘Hohenlied des Juan de La Crux’“, Basaltlava, Amsterdam, 1991/92, von Günther Oellers. Diese Skulptur steht seitdem als Dauerleihgabe in Bensberg.

 

Biographische Notizen

Günther Oellers wurde 1925 in Linz am Rhein geboren. Nach frühen autodidaktischen Arbeiten mit Ton, Holz und Stein erhielt er nach dem Krieg Unterricht in Kunst und Handwerk, studierte in Köln und Paris. Seitdem schafft er Arbeiten für den privaten wie öffentlichen Bereich; zahlreiche Ausstellungen haben sein Werk bisher dokumentiert. Günther Oellers lebt und arbeitet in Linz.

 

Publikation

Begleitend zur Ausstellung erschien in der Reihe „Kunstbegegnung Bensberg“ als Heft 6 „Parallel – Begegnung in Kunst und Leben. Bilder von Edith Oellers-Teuber – Skulpturen von Günther Oellers“ mit Beiträgen von Franz Joseph van der Grinten, Frank Günter Zehnder und Albert Gerhards. Bensberg 1994 (ISBN 3-89198-057-4) [E 4,00]

Mehr Bilder: Der Zweiflammenstein

Guenther Oellers -

Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon +49 (0) 22 04/40 84 72
Telefax + 49 (0) 22 04/40 84 20
akademie@tma-bensberg.de

Informationen zum Ausdruck

URL der Seite: http://www.tma-benbserg.de/?oid= 359

Druckdatum: 25.04.17 (Tue), 02:26:55