Wie künstliche Intelligenz unsere Gesellschaft herausfordert-Akademietagung in Bensberg
© unsplash.com, gemeinfrei

Faszination und Schrecken der Denkmaschinen

Künstliche Intelligenz in Wissenschaft, Literatur und Film

Mit dem Thema künstliche, gemachte, maschinelle Intelligenz verbindet sich seit jeher eine große Faszination. Diese ist Gegenstand von Mythen, Erzählungen und seit dem 20. Jahrhundert auch von Filmen. Die Darstellungsform „Film“ erlaubt es, interessante, wichtige Facetten sichtbar zu machen, die beispielsweise der philosophischen Analyse verborgen bleiben.

In Vorträgen und anhand von Filmen und Filmausschnitten will sich die Tagung der Künstlichen Intelligenz (KI) neugierig nähern: Was verbirgt sich hinter dem Begriff? Welche Unterscheidungen gilt es zu machen, um eine differenzierte Einschätzung von Chancen und Risiken zu ermöglichen? Welche Probleme werfen die heute schon verfügbaren KI-Anwendungen tatsächlich auf und wie sollte man damit umgehen?

Künstliche Intelligenz ist auch in unserem Alltag angekommen und ihr Einfluss wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Während die neuen technischen Möglichkeiten einige Menschen begeistern, stehen andere der KI eher skeptisch gegenüber oder empfinden sie als Bedrohung. Wir versuchen die KI „sichtbar“ zu machen, sie aufzuspüren und mit Ihnen darüber ins Gespräch zu kommen.

Wir laden Sie herzlich nach Bensberg ein und freuen uns über Ihre Teilnahme!

Unsere Empfehlung: Vor der Veranstaltung sprach Akademiereferentin Karin Dierkes mit Matthias Ganter und Professor Dr. Bert Heinrich über Mythen, Science-Fiction Filme und künstliche Intelligenz. Lesen Sie das Interview in unserem Blog „Akademie in den Häusern“: tma-bensberg.de/blog-ki/

Ihre Referenten/innen

Samstag, 12. November 2022

14.00 Uhr
Die Künstliche Intelligenz
Was ist „künstliche Intelligenz“? Was unterscheidet sie von menschlicher Intelligenz? Welche Unterscheidungen werden innerhalb der künstlichen Intelligenz vorgenommen?
Wie hängen Intelligenz und andere Eigenschaften und Fähigkeiten wie Bewusstsein, Emotionalität und Sprachfähigkeit zusammen?

15.30 Uhr
Kaffee- und Teepause

15.45 Uhr
Künstliche Intelligenz – Dystopie oder Utopie
Naht der Untergang der Menschheit oder ist die Heilsquelle gefunden?
Apokalyptische Szenarien treffen auf Bilder der Erlösung, der Spannungsbogen begleitet die Diskussion.

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Aktueller Spielfilm mit Gespräch
Ein Film zeigt die Situation, wenn sich der Mensch den Menschen nach seinen Bedürfnissen bauen kann: Was würde passieren, wenn Sie mit einem humanoiden Roboter zusammenlebten, der als Ihr idealer Lebenspartner programmiert und gestaltet wurde?

21.15 Uhr
Ende des Veranstaltungstages


Sonntag, 13. November 2022

ab 7.00 Uhr
Frühstück für Übernachtungsgäste

8.00 Uhr
Gelegenheit zum Besuch eines katholischen Gottesdienstes in der Edith-Stein-Kapelle

9.30 Uhr
Spurensuche in Literatur und Film
Der Blick in Kultur- und Religionsgeschichte findet Mythen, die auch in der Literatur und später im Film präsent sind - von der Antike bis heute: Prometheus, Frankenstein, Golem, Science-Fiction … Der Blick auf Filme, die das Thema KI behandeln, ermöglicht einen sinnenbezogenen Zugang.

11.00 Uhr
Kaffee- und Teepause

11.30 Uhr
KI in der Anwendung
An medizinischen Diagnosen und Therapieempfehlungen sind Watson & Co. schon heute oft beteiligt und unterstützen Ärztinnen und Ärzte. Sind solche Systeme verlässlicher als Menschen, womöglich sogar unfehlbar? Und wer trägt die Verantwortung, wenn doch einmal etwas falsch läuft? Droht eine „Verantwortungslücke“? Wie könnte ein verantwortungsvoller Umgang mit KI in der Medizin und in anderen Bereichen aussehen?

13.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Ende der Tagung

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.