© unsplash, gemeinfrei

„… nicht Hörer allein“

Die biblischen Wurzeln des Wortgottesdienstes

Was bedeutet eigentlich – Halleluja? Nicht nur die Schriftlesungen, sondern auch die meisten Worte, Sätze und Formeln, die regelmäßig in der Eucharistiefeier verwendet werden, haben ihre Wurzeln in der Bibel. Auch wenn diese Texte oft nicht wörtlich verwendet werden und in einem anderen Zusammenhang stehen, spielt der biblische Hintergrund für das Verständnis der Texte und der liturgischen Handlungen eine große Rolle.

Das Anliegen dieser Seminarreihe ist es, diese biblischen Quellen zu erschließen und in ihrem liturgischen Kontext zu deuten, um auf diese Weise die Eucharistie bewusst und mit geistlichem Gewinn feiern zu können.

Das ausführliche Einzelprogramm erscheint ca. vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn.
Gerne senden wir Ihnen bei Interesse das Programm zu.
Nutzen Sie den blauen Button "Jetzt vormerken". Vielen Dank.

Themen dieses Seminars:
Die Eröffnung der Messfeier - Die Schriftlesungen und biblischen Zwischengesänge - Das Gebet der Getauften
Arbeitsgruppen zu Eröffnung, Fürbitten und Oration

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.