Auf dem Weg zum eigenen Kunstwerk-Erkundung der Thomas-Morus-Akademie Bensberg
© Hayley Zacha, pixabay

„Jeder Mensch ist ein Künstler“

Auf dem Weg zum eigenen Kunstwerk

Moderne Kunst sieht sich oft mit dem Vorwurf konfrontiert, dass jeder so arbeiten könne. Tatsächlich jedoch sind die Dinge manchmal schwieriger als sie scheinen. Betrachten Sie mit dem Kunsthistoriker Dr. Till Busse anhand von Collagen von Kurt Schwitters, surrealistischen Bildmontagen von Max Ernst und René Magritte sowie Siebdrucken der Pop Art – Künstler zunächst, wie es zu den Bildideen kam und wie sie praktisch umgesetzt wurden. Am Nachmittag geht es dann in die Praxis. Jeder Mensch ist ein Künstler, so sah es jedenfalls Joseph Beuys.

Dienstag, 3. Mai 2022
Treffpunkt an der Kasse im Museum Ludwig in Köln (10.00 Uhr).

Museum Ludwig – Kunst des 20. Jahrhunderts
Im Museum Ludwig, dessen Sammlung die wichtigsten Positionen der Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwartskunst zeigt, werden Gattungen, Materialien und Techniken an den Originalen studiert und erörtert sowie Bildideen, Motive und Werkstoffe in ein Verhältnis zueinander gesetzt. Schnell wird deutlich, dass das Zusammenspiel entgegen manch erstem Eindruck ein sehr bewusstes und keineswegs zufälliges ist.

Workshop – Kölner Kunstinstitut
Am Nachmittag steht im fußläufig erreichbaren Kölner Institut für Kulturarbeit ein Werkraum zur Verfügung. Hier wird unter Anleitung der Künstlerin Nina Paszkowski ein Workshop zum Siebdruck angeboten, um die am Vormittag kennengelernten Methoden und Techniken selbst ausprobieren und umsetzen zu können.

Ende der Veranstaltung am Kölner Institut für Kulturarbeit am Hansaring (ca. 17.15 Uhr).

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.