© unsplash, gemeinfrei
© unsplash, gemeinfrei

Zelt Gottes unter den Menschen?

Neue Orte für eine erneuerte Kirche. Initiativen im Rheinland

Die Kirche soll auf sich wandelnde gesellschaftliche Rahmenbedingungen nicht nur reagieren, sondern diese schöpferisch aufnehmen. Dazu gehört auch, dass sie sich nicht auf ihre traditionellen Orte – Kirchengebäude, Kloster, Gemeindehaus – beschränkt, sondern neue, zeitgemäße Räume erschließt und entwickelt. Dies kann die Kirche tun, indem sie immer wieder neu an die Orte geht, an denen sich Menschen begegnen. Die Kirche kann aber auch das Wagnis eingehen, neue Räume zu eröffnen, sich also buchstäblich neu zu „ver-orten“. Für beide Ansätze gibt es im Rheinland interessante Beispiele.
Passend zum Thema begeben wir uns mit diesem Akademieabend an einen ungewöhnlichen „Kirch-Ort“ in einem Einkaufszentrum. Zwei weitere innovative Projekte – eines katholisch, eines evangelisch – werden sich vorstellen.
Gemeinsam fragen wir: Welche Erfahrungen sind an den neuen Orten der Kirche gemacht worden? Was hat sich bewährt, was ist gescheitert? Lassen sich daraus Erkenntnisse für zukünftige Experimente mit neuen Orten kirchlichen Lebens gewinnen?

Ablauf

19.00 Uhr
Begrüßung und Einführung

Vorträge und Gespräch mit

  • Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer, LebensRaum Kirche, Sankt Augustin
  • Miriam Hoffmann, Beymeister, Köln-Mühlheim
  • Fabian Apel & Uwe Reckzeh, Himmel un Ääd, Zülpich und Kommern

21.00 Uhr
Ende des Akademieabends

Gesprächsleitung

  • Dr. Matthias Lehnert, Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Kostenbeitrag
Zur Finanzierung des Abendprogramms (Vortrag sowie Tagungsgetränke) erbitten wir eine Spende in Höhe von 10 Euro.

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

Leistungen

Kostenbeitrag
Zur Finanzierung des Abendprogramms (Vortrag sowie Tagungsgetränke) erbitten wir eine Spende in Höhe von 10 Euro.

.