Thomas Mann-Akademie-Tonio Kröger-Literarisches Werk
© gemeinfrei

Literatur, Kunst und Meer

Thomas Manns „Tonio Kröger“

„Und dann die See, – sie haben die Ostsee dort oben! …“, so lässt Thomas Mann seinen Tonio Kröger in der gleichnamigen Erzählung schwärmen. Am Meer, so lässt Thomas Mann den jungen Künstler Tonio erklären, suche er seine Wurzeln und seine Bestimmung zugleich. Das Meer versteht Tonio als Ort der Freiheit; ähnlich geht es dem Autor. Die „Gefühlsverbindung für immer“, die Thomas Mann mit dem Ostseestrand verbindet, ist diejenige von „Meer und Musik“, und er ergänzt: „Es ist etwas geworden aus dieser Gefühls- und Ideenverbindung – nämlich Erzählung, epische Prosa.“
Das literarische Werk Thomas Manns ist geprägt von Reminiszenzen an die See und von Diskursen über das Künstlertum. In der frühen Erzählung „Tonio Kröger“ können diese Lebensthemen „in nuce“ erschlossen werden: Thomas Manns wohl berühmteste Novelle kann als Wegweiser für seinen weiteren literarischen Weg verstanden werden. In Vorträgen, Gesprächen, Führungen und Spaziergängen folgen Sie den Spuren des Dichters und gewinnen authentische Einblicke in seine hanseatisch geprägten frühen Jahre. Ausblicke auf die weitere Entwicklung der Themen Kunst und Meer im literarischen Werk Manns richten den Blick auf sein weiteres Werk.

Mitwirkung u. a.

  • Annette Eickhölter, Museumsführerin Lübeck
  • Annette Klockmann, Kunst- und Kulturvermittlerin Buddenbrookhaus, Lübeck
  • Dr. Birte Lipinski, Museumsleiterin des Buddenbrookhauses, Lübeck
  • Dr. Uwe Naumann, Literaturwissenschaftler, Autor mehrerer Bücher zur Familie Mann, Lüneburg
  • Professor Dr. Hans Wißkirchen, Präsident der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft, Lübeck

Das ausführliche Einzelprogramm erscheint ca. vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn.
Gerne senden wir Ihnen bei Interesse das Programm zu.
Nutzen Sie den blauen Button "Programm anfordern". Vielen Dank.

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.