AkademiePlus_Akte Klabautermann_Online Abend
© Wikipedia commons

Die Akte Klabautermann

Roman über Hans Falladas weltberühmtes Kriegsepos

Berlin 1945: Hans Fallada soll den ersten antifaschistischen Roman nach dem Krieg schreiben, doch der einst gefeierte Schriftsteller hat ganz andere Sorgen. In seinem Roman „Die Akte Klabautermann“ schildert der Journalist Oliver Teutsch die spannende Entstehungsgeschichte des Welt-Bestsellers „Jeder stirbt für sich allein“.
Falladas letzter Roman, dessen Veröffentlichung er selbst nicht mehr erlebt, entsteht in den turbulenten Nachkriegswehen zwischen Hungersnot, Morphiumrausch und dem Beginn des Kalten Krieges zwischen Ost und West.

Der Autor liest Auszüge aus seinem Buch und stellt sich der Diskussion mit den Gästen des Abends.

Donnerstag, 9. März 2023

19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Referent:

Oliver Teutsch, Autor und Redakteur bei der Frankfurter Rundschau

Moderation: Felicitas Esser, Akademiereferentin

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.