Die Kirche in Lieberhausen ist diejenige mit der reichsten Ausmalung, wurde deswegen Bunte Kirche genannt und gab diesen Namen an die anderen vier Bunten Kirchen weiter. In der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts erfolgte eine erste Ausschmückung mit Wandmalereien. Nachdem die Gemeinde 1586 zum lutherischen Glauben übergetreten war, stattete sie die Kirche mit zusätzlichen Wandgemälden sowie zahlreichen Schrifttafeln mit Bibeltexten aus. Die Bilder wurden in Lieberhausen erst um 1850 aus ästhetischen Gründen zugetüncht. 1909 wieder „entdeckt“, legte sie der Restaurator Anton Bardenhewer frei und ergänzte sie umfangreich. Im Gegensatz zu den anderen Bunten Kirchen wurden die Ergänzungen von Bardenhewer in den 1950/1860er Jahren nicht abgenommen, so daß Lieberhausen heute wirklich die „bunteste“ Kirche ist.

Aus katholischer Zeit stammen das Weltgericht im Vierungsgewölbe und die Apostel im Chor. Zum Weltgericht gehört im Nordquerhaus die Szene der Seelenwaage, in der die Teufel versuchen, die Seele für die Hölle zu bekommen, aber Maria hilft, indem sie den Waagbalken nach unten drückt. Umgeben ist sie von Heiligen wie Katharina, Dorothea oder Sebastian. Im Südquerhaus befinden sich weitere Heilige sowie Georg, der den Drachen tötet und Christophorus, der das Jesuskind über den Fluß trägt. Die Kreuzigungsdarstellung im Spitzbogen diente ursprünglich als Altargemälde. Auf die Arkadenbögen im Kirchenschiff wurde ein Passionszyklus gemalt, der in der Kreuzigung auf der Langschiffwand endet. In evangelischer Zeit wurden die Wandmalereien durch einen 10-Gebote-Zyklus im Chor sowie weitere Gemälde in den Querhäusern ergänzt. Gemalte Schrifttafeln deuteten die ehemals katholischen Bilder um, so daß diese in einer evangelischen Kirche bleiben konnten. Das Datum  der Neuaustattung 1589 ist einmal oberhalb des südlichen Querschifffensters angebracht, zum zweiten im Johanneszyklus im südlichen Seitenschiff. Dieser kurze Zyklus wurde ganz offensichtlich von einem Handwerker mit Namen Johannes Broich gestiftet; dies ist ein schöner Beleg, daß nicht nur die adeligen Patronatsherren die Kirche mit neuen Wandmalereien ausstatteten, sondern auch zu Geld gekommene Handwerker.

 Evangelische Kirche Lieberhausen

 Adresse der Kirche
Kirchplatz
51647 Gummersbach-Lieberhausen

Öffnungszeiten
November bis März: 9 bis 18 Uhr
April bis Oktober: 9 bis 19 Uhr

Ansprechpartner
Ansprechpartnerin für Führungen und Besichtigungen: Monika Kretschmer, Telefon: 02763-7246

Ansprechpartner Kirchengemeinde:
Pfarrer Michael Striss, Asternweg 6a, 51702 Bergneustadt, Tel. 0 22 61 / 501 50 64 , michael.striss@ekir.de
Diakon Christoph Fischle, Telefon 02763 84 07 23 oder 0151 / 65 11 59 67, christoph.fischle@ekir.de
Vorsitzender des Presbyteriums: Pastor i.E. Stefan Nix, Dipl. Theol., Telefon 0 22 61 80 78 25, Stefan.Nix@ekir.de