Faces of us-Kunstbegegnung in Bensberg
© ThyraAnjan, Atindrya

„FACES OF US“

Porträts erzählen von Vielfalt und Respekt

Bei Interesse kommen Sie bitte heute Abend ab 17.00 Uhr zu unserer Mitarbeiter*in am Empfangscounter der

Thomas-Morus-Akademie

 

Gesichter sind einmalig, absolut individuell und unverwechselbar. So erkennen wir ein uns bekanntes Gesicht aus einer großen Menge von Menschen heraus. Und die Sprache von Gesichtern zeugt von Freude und Traurigkeit, von der Lust und der Last des Lebens, reicht über die Grenzen von Kulturen, Religionen und Kontinenten hinaus.

Die Ausstellung FACES OF US widmet sich diesem menschlichen Angesicht. Geschaffen wurden die Arbeiten von einer Künstlergruppe, die aus sechs Künstlerinnen und Künstlern aus fünf Ländern besteht: Khawar Saleem Ghumman aus Lahore in Pakistan, Omar Benyounes aus M´Sila in Algerien, Anjan Ghosh aus Kalkutta in Indien, Helen Panasiuk aus Chernomorsk und Volodymyr Beliakovich aus Kyiv in der Ukraine sowie Thyra Holst aus Overath in Deutschland. Das Ausstellungsprojekt sieht vor, dass je nach Ausstellungsort weitere Künstlerinnen und Künstler den Kunstdialog erweitern und ergänzen, damit neue übergreifende Verbindungen entstehen. So bereichert in der Thomas-Morus-Akademie noch Frank Heller aus Bergisch Gladbach die Ausstellung.

Neben den individuellen Schöpfungen der einzelnen Künstlerinnen und Künstler sind auch Gemeinschaftsarbeiten entstanden. In präsenter Begegnung, aber auch im digitalen Miteinander schaffen sie somit einen breiten, interkulturellen Austausch. Dieser interkulturelle Dialog wird auch durch die sich überlagernden künstlerischen Techniken und Nationalitäten gestärkt. Die fünf unterschiedlichen Techniken der Künstlerinnen und Künstler: Digitale und analoge Malerei, Fotografie, Textilkunst und Kalligrafie haben sich im kreativen Prozess im Vorfeld weiterentwickelt und ergänzt. Es entsteht dadurch ein multikultureller kreativer Lernprozess, der friedlich und sozial Empathie, Respekt und Gleichheit fördert.

Zur Eröffnung der 86. Kunstbegegnung Bensberg und einer Begegnung mit einigen der beteiligten Künstlerinnen und Künstler laden wir Sie herzlich ein.

Montag, 16. Mai 2022

19.00 Uhr
Begrüßung
Friedhelm Weiß, zweiter stellvertretende Landrat,
Rheinisch-Bergischer Kreises
Andreas Würbel, Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Einführung
Prof. Dr. Frank Günter Zehnder, Kunsthistoriker, Euskirchen

Musik
Bassem Hawar, Djoze (irakische Kniegeige)

Dank
Charlotte Loesch, Rheinisch-Bergischer Kreis

20.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.