© unsplash, gemeinfrei
© unsplash, gemeinfrei

Gemeinsam gegen Hass im Netz

„Love Storm“ – Training und Plattform gegen Cybermobbing

In der Schule wird Hass im Netz und Cyber­mobbing immer öfter zum Problem. Schüler werden ausgegrenzt, von Mitschülerinnen und -schülern angegriffen und bloßgestellt. Jedoch steigt andererseits auch die Sensibilität von Schulverwaltung, Lehrenden, Eltern und Mitschülern, sich dem entgegenzustellen.

Ein unterstützendes Angebot in diesem Bereich ist das Projekt Love-Storm. Es setzt als Plattform ein engagiertes Zeichen gegen Hass im Netz, Hatespeech sowie Cybermobbing und stellt ein Interventionstool bereit, welches es Angegriffenen ermöglicht, selbst aktiv und handlungsfähig zu werden. Dazu bietet Love-Storm gleichzeitig Struktur und fachliche Medienkompetenz, um Gegenrede-Aktionen anzustoßen und selbst zu organisieren.

Das jährliche Forum Schulmediation dient dazu, neben der Vorstellung von aktuellen Entwicklungen im Bensberger Mediations-Modell auch ergänzende Impulse vorzustellen und sie in die Schulmediation zu integrieren. In diesem Jahr wird das Thema Cybermobbing näher in den Blick genommen und das Projekt Love-Storm vorgestellt.

Ablauf

Mittwoch, 1. April 2020

9.45 Uhr    
Begrüßung und Einführung

Love-Storm – gemeinsam gegen Hass im Netz
Hass im Netz und Cybermobbing stellen Päd­agoginnen und Pädagogen vor große Herausforderungen. Welche Gegenmaßnahmen können ergriffen werden? Wie kann den Betroffenen geholfen werden? Wie geht couragiertes Eintreten in der Schule, um die Menschenwürde der Schülerinnen und Schüler zu achten, eine faire Kommunika­tionskultur zu pflegen, respektvolle Diskussion bei unterschiedlichen Positionen zu führen und eine gewaltfreie Konfliktaustragung zu ermöglichen?

Folgende Fragen stehen dabei im Vordergrund:
Welche unterschiedlichen Formen und Ausprägungen von Hatespeech und Cybermobbing sind verbreitet?
Welche Strategien der Gegenrede bei Hasskommentaren und Cybermobbing sind erfolgreich?
Wie funktioniert die Plattform von Love-Storm –  Hass melden, Hass stoppen, Love-Stormerin bzw. Love-Stormer werden?
Wie kann das Projekt an die eigene Praxis/Zielgruppe angepasst werden?

Referentin und Referent
Patric Dujardin, freier Trainer für Love-Storm und ehemaliger Projektmitarbeiter
Lena Cornelius, Trainingskoordinatorin bei Love-Storm

Hinweis
In einer Arbeitseinheit am Vormittag wird auch direkt mit der Plattform Love-Storm gearbeitet. Dazu werden die Teilnehmenden gebeten, ein digitales Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone) mitzubringen.

12.45 Uhr   
Mittagessen

14.00 Uhr    
Workshopangebote zum Bensberger Mediations-Modell

Streit schlichten
Eine Einführung in das Modell – für Sekundar- und Primarstufe

Strategien gegen Mobbing
Das schwierige Gespräch mit dem Gemobbten

Update zum Bensberger Mediations-Modell
Erfahrungsaustausch zum BMM in der Sekundarstufe

Der Herzenskreis
Ein Baustein für die Dialogkultur in der Primarstufe

Leitung der Workshops durch BMM-Trainerinnen und -Trainer
Sabine Esser, Erftstadt
Barbara Kreuser, Bonn
Lars Lindner, Herxheim
Elisabeth Mölders, Düren

dazwischen Kaffee- und Teepause

17.00 Uhr   
Ende der Veranstaltung

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

Leistungen

Der Preis für die Veranstaltung beträgt 80,00 € pro Person und umfasst:

  • Tagungsbeitrag;
  • Mittagessen als Drei-Gänge-Buffet;
  • Mineralwasser im Tagungsraum;
  • Zwei Kaffee- und Teepausen mit Gebäck bzw. Kuchenangebot.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass aufgrund des pauschalierten Kostenbeitrages keine Erstattungen erfolgen können, wenn einzelne Leistungen nicht in Anspruch genommen werden.

Tagungsort
Die Veranstaltung findet statt im Kardinal-Schulte-Haus, Sitz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Das Kardinal-Schulte-Haus ist ein modernes Konferenzhotel des Erzbistums Köln, etwa 20 km östlich von Köln, ruhig auf einer kleinen Anhöhe in Bensberg gelegen. Bei klarem Wetter beeindruckt der Panoramablick vom „Bergischen Balkon“ über die Kölner Bucht. Die Zimmer des Hauses sind jeweils ausgestattet mit TV und Radio, Safe, kostenfreiem WLAN und Bad mit Dusche/WC und Fön. (www.k-s-h.de)

.