© Photo MMFA, Christine Guest
© Photo MMFA, Christine Guest

Fantastische Bildwelten und virtuose Erzählkunst

Der venezianische Meister Tiepolo

Giambattista Tiepolo – Venedigs letzter Genius

Im 17. Jahrhundert ist Venedigs einstiger Glanz und politische Bedeutung bereits im Niedergang; auch die Bildenden Künste schwingen sich nicht mehr zur Höhe Tizians, Tintorettos und Veroneses auf – da blitzt noch einmal das Genie der Stadt auf: Anfang des 18. Jahrhunderts ist mit dem genialen Maler Giambattista Tiepolo wieder ein Künstler am Werk, der an alte Zeiten anknüpft, die Götterhimmel und Heldentaten Veroneses weiterführt, aufhellt, festlich dekoriert und über die Deckengewölbe venezianischer Paläste schweben lässt. Tiepolo führt einen virtuosen Pinsel, leuchtende Farben prägen seine Gemälde; pastellne, nie gesehene Luftigkeit entströmt seinen Fresken, die mit genialen Skizzen graphisch vorbereitet werden. Ein Werk, das Tiepolo um die Mitte des Jahrhunderts zu Weltruhm führt und schließlich am Hofe des Königs von Spanien 1770 ausklingt. Seine Söhne, die der Vater so ausbildet, dass ihr Werk anfangs kaum von dem des Meisters zu unterscheiden ist, tragen den Stil Tiepolos weiter. In Spanien entstehen durch Lorenzo Tiepolo vor allem Portraits, Giandomenico führt das Atelier seines Vaters in Venedig weiter. So überlebt der spätbarocke Stil des Meisters Revolution und Untergang der Lagunenrepublik. Die Staatsgalerie Stuttgart widmet dem genialen Venezianer zum 250. Todestag eine große Sonderausstellung, in der seine Mal- und Zeichenkunst eingebettet ist in die venezianische Kultur seines Zeitalters.

Leistungen

Der Preis für den KulturExpress nach Stuttgart beträgt 139,00 € und umfasst

• Fahrt mit der Deutschen Bahn (2. Klasse) von Köln Hbf nach Stuttgart Hbf. und zurück nach Köln Messe/Deut
• Führungen und Eintritte;
• Bereitstellung eines Funk-Kopfhörers im Museum;
• Fachliche Begleitung durch die Thomas-Morus-Akademie ab/bis Köln.

Ablauf

7.45 Uhr
Treffpunkt im Hauptbahnhof Köln, Gleis 6

7.55 Uhr
Bahnfahrt mit dem ICE 513 nach Stuttgart Hauptbahnhof

10.08 Uhr
Ankunft in Stuttgart Hauptbahnhof und Fußweg zur Staatsgalerie (ca. 650 m)

10.30 Uhr
Schönheit im Angesicht des Untergangs
Nach einer kurzen Einführung in die Zeit und das Umfeld Giambattista Tiepolos (1696–1770) durch Dr. Andreas Thiel bietet sich die
Möglichkeit, einen ersten, unvoreingenommenen Eindruck von der Sonderausstellung zu gewinnen.

11.45 Uhr
Gelegenheit zum Mittagessen im Restaurant Fresco in der Staatsgalerie Stuttgart. Es sind Plätze für Sie reserviert.

13.00 Uhr
„Tiepolo – Der beste Maler Venedigs“
... so wurde der Künstler von seinen Zeitgenossen gefeiert. Die Sonderausstellung, durch die Dr. Andreas Thiel führen wird, macht
die Vielfalt seines OEuvres anschaulich – von eleganten Gemälden zu Mythologie und Geschichte über dramatische religiöse Bilder bis zu Karikaturzeichnungen und Radierungen.

15.30 Uhr
Lyrisch, allegorisch, lichtbetont
Die Sammlung der Staatsgalerie bietet mit ihrem barocken Repertoire Anknüpfungs- und
Vergleichspunkte zur Malerei Tiepolos. Dr.Andreas Thiel führt in ausgewählte Werke ein.

17.15 Uhr
Fußweg zum Stuttgarter Hauptbahnhof
17.51 Uhr
Abfahrt mit dem ICE 1210 nach Köln
20.05 Uhr
vorauss. Ankunft in Köln Messe/Deutz

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.