Bunte Kirchen im Bergischen Land - Erkundung der Thomas-Morus-Akademie Bensberg
© Hans Georg Schruhl

Die Bunten Kirchen

Ma(h)lgemeinschaften im Oberbergischen Kreis

In dichter Folge wurden Anfang des 20. Jahrhunderts in oberbergischen Kirchen gotische und frühneuzeitliche Wandmalereien freigelegt. Die seit einigen Jahren unter dem Namen „Bunte Kirchen“ zusammengefasste Bautengruppe weist eine mit Schwerpunkt im 15. Jahrhundert im gesamten rheinisch-westfälischen Raum feststellbare Ausmalungssystematik auf. Im Zentrum der Erkundung stehen die Bildmotive und die angewendeten Mal- und Restaurierungstechniken.

Mittwoch, 10. August 2022
Busreise ab Köln (8.00 Uhr) und Bensberg nach Marienberghausen (8.45 Uhr).

Marienberghausen
Die Ende des 15. Jahrhunderts in spätgotischem Chor und Querhaus in regionaltypischer Fresco-Kalksecco-Mischtechnik angebrachten Wandmalereien wurden 1910 von Provinzialkonservator Anton Bardenhewer freigelegt. Themen sind die durchaus gängige Kombination von Jüngstem Gericht, Kreis der Apostel und populären Heiligen.

Marienhagen
Die monumentale Fresco-Chorausmalung der um 1300 vollständig erneuerten Kirche befindet sich auf einer Stilstufe mit der zeitlich parallel ausgeführten Chorausstattung des Kölner Doms. Typisch für die Entstehungszeit wurde hier die Malerei auf die Gottesmutter Maria ausgerichtet.

Wiedenest
Die bilderreiche und gemäß „Legenda Aurea“ des Jacobus de Voragine wortgetreue Wiedergabe der Legende vom Wahren Kreuz Christi geht auf eine Kreuzpartikelschenkung zurück. 1962 erhielt die evangelische Kirche unter Pfarrer Schneider eine überzeugende bildmotivische Neu-ausstattung.

Lieberhausen
Statt die altgläubigen Motive, wie sonst üblich, zu übermalen, fügte die lutherische Gemeinde ihnen homiletische Kommentare und sogar eigene neue Bilderfolgen hinzu. Insgesamt lassen sich in der Kirche fünf verschiedene mittelalterliche bis frühneuzeitliche Ausmalungsstufen unter-scheiden.

Müllenbach
Die zu Beginn des 16. Jahrhunderts angebrachten Malereien zeigen ein weiteres Mal die im Rheinland und in Westfalen verbreitete Kombination von Apostelreihung und lokal verehrten Heiligen.

Rückreise nach Bensberg (ca. 18.15 Uhr) und Köln (ca. 19.00 Uhr).

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.