© Anne-Katrin Kleinschmidt, Nassim Shahin

Hoch motiviert und bereit für die Zukunft

Zum Studium in Deutschland, den Eltern gefolgt, Flucht vor politischen Unruhen, auf der Suche nach neuen Perspektiven auf eine erfolgreiche Zukunft … Das haben die Teilnehmenden des Workshops „Jung. Talentiert. Weltwärts.“ gemeinsam, die zum Austausch am 24. März in die Thomas-Morus-Akademie Bensberg kamen. Hoch motiviert waren die Teilnehmenden ihre Erfahrungen und Ziele zu formulieren und mit anderen zu teilen. So zeigte sich, dass der Erfahrungsschatz, den junge Geflüchtete mitbringen, enorm hoch ist, angefangen bei Sprach- und Berufserfahrungen bis hin zu persönlichen Kompetenzen wie Selbstständigkeit, Geduld und Entscheidungsfreudigkeit. Als Wunsch für das künftige Leben in Deutschland nannte Foruogh Maleki, Auszubildende im Erzbischöflichen Generalvikariat, materielle und soziale Stabilität und Sicherheit. Konkrete Berufs- oder Studienziele zu erreichen ist dabei ein wichtiger Schritt, allerdings fehlt oft das Wissen um die richtigen Ansprechpartner, so Omar Malla Ahmmed, Psychologiestudent. Auch wenn den Teilnehmenden manchmal die Sonne in Deutschland zu wenig scheint, ist die Motivation, die eigenen Talente zu entdecken, den Horizont zu erweitern und neue Netzwerke zu knüpfen deutlich spürbar und damit eine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft in Deutschland grundgelegt. (AKK, 26.3.2018)

IMG-20180324-WA0004_resized

20180324_115158_resized_1

© Anne-Katrin Kleinschmidt, Nassim Shahin