© unsplash, gemeinfrei
© unsplash, gemeinfrei

„Völker Europas, vereinigt Euch!“

Die Idee von Europa nach 1918

Nach der Katastrophe des Ersten Weltkriegs war nichts mehr so wie vorher. Die seit dem Wiener Kongress bestehende Staatenordnung war zerstört, der Versailler Vertrag ordnete Europa neu. Als Gegenbewegung zu den nationalistischen Bestrebungen der Zeit gab es zahlreiche Impulse aus verschiedenen europäischen Ländern, aus der Erfahrung des europäischen Krieges ein gemeinsames Europa des Friedens zu schaffen. So konstatierte auch der ehemalige Reichverkehrsminister Johannes Bell in einem Artikel, die Idee von den Vereinigten Staaten von Europa finde immer größere Zustimmung und forderte am Ende: „Völker Europas, vereinigt Euch!“

Ablauf

Freitag, 17. April 2020

20.00 Uhr
Begrüßung und Einführung

Vereinigte Staaten von Europa
Die zivilgesellschaftliche Idee von Europa nach 1918

Vortrag und Gespräch mit
Prof. Dr. Wolfgang Schmale, Institut für Geschichte,
Universität Wien

21.30 Uhr
Gespräche bei Wein, Wasser und Brezeln

22.00 Uhr
Ende des Akademieabends

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

Leistungen

Der Preis für den Akademieabend beträgt 20,00 € und umfasst:

  • Programm,
  • Wein, Wasser und Brezeln.

Mitglieder des Jülicher und Opladener Geschichtsvereins zahlen keinen Kostenbeitrag. Vermerken Sie dies bitte bei der Anmeldung, die wir per E-Mail an akademie@tma-bensberg.de entgegennehmen.

Akademieabend in Zusammenarbeit mit dem Opladener und dem Jülicher Geschichtsverein

.