Beethovenfest 2021_Tagung in Bensberg
(c) S. Werner

„Auferstehn, ja auferstehn“

Ludwig van Beethoven zum 250. Geburtstag

Seine neun Sinfonien führen in die Mitte von Beethovens Schaffen. Sie sind ein wahrer Kosmos an Melodien, Themen, musikalischen Formen und Harmonien. Mit seinen weltberühmten Kompositionen ist es Beethoven gelungen, die gesamte sinfonische Gattung bis heute nachhaltig zu prägen. Anhand der Sinfonien ist es möglich, Beethovens Entwicklung als Sinfoniker nachzuvollziehen und eine kompositorische Konsequenz zu erleben, wie sie einzigartig in der Musikgeschichte dasteht.

Eine Auswahl von vier Sinfonien steht auf dem Programm der diesjährigen Tagung zum Beethovenfest. Dieses Fest ist gleichzeitig der Abschluss des Beethoven-Jubiläumsjahres, das durch die COVID-19-Pandemie im vergangenen Jahr zu einem Teil abgesagt werden musste.

Samstag, 21. August 2021

11.00 Uhr
Die „Griechisch-Schlanke“
(Robert Schumann)
Beethovens 4. Sinfonie
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Musikwissenschaftliches Institut, Universität zu Köln

13.00 Uhr
Mittagessen

14.15 Uhr
„Mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei“
Beethovens 6. Sinfonie
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln

16.00 Uhr
Fahrt mit einem Reisebus nach Bonn

16.30 Uhr
Kaffee- und Teepause in Bonn

17.00 Uhr
Abschied und Neubeginn
Dr. Annette Semrau, Dramaturgin, Beethovenfest Bonn
Steven Walter, ab 1.11.2021 Intendant des Beethovenfestes Bonn

18.00 Uhr
Abendessen in Bonn

20.00 Uhr | WCCB Bonn
Zwei „gerade“ Symphonien
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68
(„Sinfonia pastorale“) (1807/08)
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60 (1806)
Ausführende: Ungarische Nationalphilharmonie, Stefan Soltész, Dirigent

Anschließend Rückfahrt nach Bensberg

Sonntag, 22. August 2021

ab 7.00 Uhr
Frühstück für Übernachtungsgäste

8.00 Uhr
Gelegenheit zum Besuch eines katholischen Gottesdienstes in der Edith-Stein-Kapelle
Aufgrund der aktuellen Sicherheitsstandards ist eine Anmeldung unter https://bit.ly/2SijQIQ erforderlich.

9.30 Uhr
„Allzu bizarr, wild und grell“?
Beethovens 2. Sinfonie
Professor Dr. Wolfram Steinbeck, Musikwissenschaftliches Institut, Universität zu Köln

10.30 Uhr
Kaffee- und Teepause

11.00 Uhr
Die „Schicksalssinfonie“
Beethovens 5. Sinfonie
Professor Dr. Wolfram Steinbeck, Universität zu Köln

12.00 Uhr
Mittagessen

13.15 Uhr
Über die wahre Art, Beethoven zu spielen
Beethovens Orchester und die historisch informierte Aufführungspraxis
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln

14.15 Uhr
Kaffee- und Teepause

14.45 Uhr
Fahrt mit einem Reisebus nach Bonn

16.00 Uhr | WCCB Bonn
Durch Nacht zum Licht
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36 (1800–02)
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67 (1804–08)
Ausführende: B‘Rock Orchestra, Alessandro De Marchi, Dirigent

18.00 Uhr
Rückfahrt nach Bensberg

19.00 Uhr
Abendessen

Montag, 23. August 2021

ab 7.00 Uhr
Frühstück für Übernachtungsgäste

9.45 Uhr
Begegnungen mit Herrn van Beethoven I
Ludwig van Beethoven in der Literatur
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln

11.15 Uhr
Kaffee- und Teepause

11.30 Uhr
Begegnungen mit Herrn van Beethoven II
Ludwig van Beethoven im Film
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln

13.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Ende der Akademietagung

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.