© B. Tomasetti

Hagios – gesungenes Gebet

Liederabend mit dem Komponisten Helge Burggrabe aus dem Kölner Dom

Im abendlich leeren, illuminierten Hohen Dom wird der Komponist und Flötist Helge Burggrabe mit Gesängen und Texten zum inspirierten Innehalten anregen. Die Grundmelodie dieser Abendstunde, die per Livestream „besucht“ werden kann, sind Facetten von Sehnsucht: nach einem friedlichen Miteinander, nach Gemeinschaft, Gerechtigkeit und Heimat, nach einem Leben im Einklang mit der Natur, nach Gesundheit, Sinnerfüllung und der Nähe Gottes.

An drei Stationen werden Helge Burggrabe sowie ein Gesangs-Trio der Kölner Dom­musik, mit Annika Stegger, Anna Goeke und Benedict Nagel, der „Sehnsucht eine Stimme geben“, sie regen zum Meditieren und Mitsingen an. Die Lichtgestaltung liegt in der Hand von Michael Suhr. Der Abend wird eröffnet von Domdechant Robert Kleine.

Es ist ein Abend des „gesungenen Gebetes“ mit ermutigenden Impulsen in diesen besonderen Zeiten, ein Abend, der dem Heiligen, dem HAGIOS, Raum eröffnet, der miteinander verbindet – wo auch immer dieser HAGIOS-Livestream empfangen wird.

Ausgestrahlt wird dieser Livestream des Kölner Domradios auf der Website domradio.de ebenso wie auf den Social-Media-Kanälen des Kölner Doms und von Helge Burggrabe.

Eine gemeinsame Einladung des Erzbistums Köln, der Thomas-Morus-Akademie Bensberg und des Domradios.

Inspiriert durch das altgriechische Wort HAGIOS für das “Heilige”, das Nicht-Nennbare, auf das alle Religionen ausgerichtet sind, entwickelt der Komponist Helge Burggrabe seit 2015 einen Liederfundus, der die alte Gesangs-Tradition der Klöster und Gemeinschaften wie Taizé in neuer Weise fortführt. Entstanden sind zwei Zyklen mit ein- bis vierstimmigen Gesängen, die das Heilige umkreisen wie “gesungene Gebete”, lebendig und kraftvoll oder in die Meditation und Stille führend.

Das HAGIOS Livestream aus dem Kölner Dom findet am 1. Oktober um 21.30 Uhr mit Gesangsolisten (ohne Live-Publikum), übertragen von domradio.de – mit der Möglichkeit, von zuhause aus mitzusingen, statt.

21.30 Uhr
Livestream in Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln und dem Domradio

22.30 Uhr Verabschiedung/Ende

Das DOMRADIO überträgt den HAGIOS-Liederabend ab 21.30 Uhr per Live-Stream auf . Sie können den Abend auch über die Facebook-Adresse des Kölner Doms (www.facebook.com/koelnerdom) und den YouTube-Kanal von Helge Burggrabe (www.youtube.com/musicainnova) verfolgen.

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.