AkademiePlus

Digitale Präsentationen und Impulse – umfassende Beiträge von unseren bekannten Reiseleiterinnen und Reiseleitern in digitaler Form.
Unsere AkademiePlus bietet in diesen Zeiten viele Möglichkeiten Kunst und Kultur zu erleben und von Zuhause aus zu genießen: Kommen Sie mit auf virtuelle Streifzüge durch Länder und Regionen Europas, betrachten Sie Kunstwerke aus neuen Perspektiven, erleben Sie intensive Einblicke in das Leben und Wirken bedeutender Persönlichkeiten …. Die digitalen Präsentationen sind umfangreich und exklusiv für Sie erstellt.

Vielfältige Inhalte, digital präsentiert für neue Impulse in Ihrem Zuhause. Stöbern Sie durch die Angebote und buchen Sie Ihr digitales Kulturerlebnis direkt an Ihrem Bildschirm.

Übrigens: Die Angebote werden laufend ergänzt!

Wie funktioniert die AkademiePlus?
Sie finden in der AkademiePlus KulturAbos, in denen wir Ihnen jeweils zwei oder drei Beiträge präsentieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Beiträge einzeln zu erwerben.
Klicken Sie auf Ihr gewünschtes Produkt und folgen Sie den einfachen Schritten in unserem Online-Shop. Nachdem Sie das Produkt im Online-Shop erworben haben, erhalten Sie umgehend eine E-Mail mit Ihren Beiträgen in PDF-Form zum Download.

Die Beiträge wurden von unseren Reiseleiterinnen und Reiseleitern jeweils so gestaltet, dass Sie mindestens eine halbe Stunde Lesezeit einplanen können, der Umfang der Dateien beträgt zwischen 45 und 140 Seiten. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre und dem digitalen Erkunden!

PS: Auch die Editionen der Thomas-Morus-Akademie sowie den Kunstführer können Sie in unserem Online-Shop erwerben.

Crowdfunding:
Ella Brösch und die kirchliche Textilkunst

Beim Crowdfunding finanzieren viele Menschen gemeinsam ein Projekt. Bereits mit kleinen Spendenbeträgen können Sie sich beteiligen.

Unterstützen Sie das Forschungsprojekt der Akademie in Kooperation mit der Kunsthistorikerin Dr. Elisabeth Peters: Ella Brösch und die kirchliche Textilkunst.
Haben Sie Fragen zum Projekt? Kontaktieren Sie uns unter AkademiePlus@tma-bensberg.de.

Zum Spendenportal der Pax Bank.
Mehr Informationen über das Projekt finden Sie hier.

KulturAbo #3

Dr. Andreas Thiel

Reisen Sie in diesem KulturAbo mit uns zunächst an die obere Adria und den Erben Roms, dann zu den Domportalen Oberitaliens und schlussendlich zurück nach Deutschland und besuchen Sie dort Wilhelmine, Markgräfin von Bayreuth.

Beitrag 1: Zwischen Venedig und Triest läuft die weite Schwemmlandebene Oberitaliens gegen die Berge und die felsige Küste aus. In der Römerzeit entsteht mit Aquileia hier ein wichtiger Hafen, in dem das Christentum bereits sehr früh Fuß faßt. An der Küste blüht in der byzantinischen Epoche dann der kleine Ort Grado auf. Im Hinterland dringen im frühen Mittelalter schließlich Langobarden über die Alpen in die Ebene vor und errichten ihre Herrschaft in Cividale. In diesen drei Orten haben sich Kunstwerke aus drei Epochen erhalten, die die Region Friaul einzigartig machen. Der Dreiklang von der Spätantike über Byzanz bis ins Frühmittelalter ist das Thema dieses Beitrags.

Beitrag 2: Während die Antike neben den Zwölf Sternzeichen vor allem die Allegorien der Vier Jahreszeiten kennt, entwickelt sich in der frühmittelalterlichen Kunst in der Buchmalerei ein Jahreskreis mit Darstellungen bäuerlicher Arbeiten. Im 12. und 13. Jahrhundert werden die Portale oberitalienischer Kathedralen mit diesen Szenen geschmückt. Hier werden Modena, Ferrara, Parma und Venedig vorgestellt. Man trifft dabei mit Wiligelmus von Modena und Antelami von Parma auf zwei der bedeutendsten Bildhauer der Romanik. Aber auch die Meister der Monatszyklen von Ferrara und Venedig schaffen bewundernswerte Skulpturen.

Beitrag 3: Eine kluge und geistreiche, aber auch anspruchsvolle, für einen Königsthron erzogene junge Frau, kommt 1732 an den Bayreuther Hof. 1735 wird der Gemahl Friedrich Regierender Markgraf und Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Wilhelmine, Markgräfin von Bayreuth. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1758 gestaltet die preußische Königstochter den oberfränkischen Duodezhof nun nach Ihro Durchlauchtigster Vorstellung. Es entsteht so jenes einzigartige Elysium des späten Rokoko, das mit Schlössern, Parkanlagen und einem prachtvollen Opernhaus zum Weltkulturerbe zählt. Lassen Sie uns gemeinsam darin lustwandeln und der spitzen Feder der Herrscherin folgen …