pixabay, nuspla, gemeinfrei
pixabay, nuspla, gemeinfrei

Im Ehrenamt: Feuer bewahren und Grenzen setzen!

Stärken erkennen, Ressourcen einschätzen, Abgrenzung lernen

Zu tun gibt es viel – doch wofür will ich meine Zeit investieren und wann sage ich „Stopp“? Insbesondere in ehrenamtlichen Kontexten ist es oftmals schwer Grenzen zu setzen: Vieles macht Freude und „irgendwer muss es ja machen“… Dieser Druck nimmt auf die engagierten Gemeinde- und Verbandsmitglieder nochmal dahingehend zu, dass durch den Priestermangel immer mehr Aufgaben durch die „Laien“ ehrenamtlich übernommen werden sollen. Damit eröffnen sich zwar interessante neue Tätigkeiten, aber es erhöht sich auch die Gefahr der zeitlichen Überforderung.
Der erste Teil des Workshops lädt Sie zur Reflexion mit Hilfe von Impulsen ein: Was motiviert mich? Was brauche ich, damit meine Motivation im Ehrenamt erhalten bleibt? Was stärkt mich und gibt mir Kraft? Dafür ist es wichtig, das Ehrenamt in den Bezug zur eigenen Person und zum eigenen Alltag zu stellen.
Sind die inhaltlichen Prioritäten für jede/n im Ehrenamt klar, braucht es auch den nächsten Schritt: Mit vollem Herzen Ja – oder was meist schwieriger ist – auch mal „Nein“ bei der Aufgabenverteilung zu sagen. Im zweiten Teil geht es daher vor allem darum: Wie kann ich Nein sagen, sodass ich andere damit nicht vor den Kopf stoße oder gar verletzte und selber noch ein gutes Gefühl habe?
Leistungen

Der Preis für die Veranstaltung beträgt 55,00 Euro pro Person und umfasst:

  • Tagungsbeitrag;
  • Abend- und Mittagessen als Drei-Gänge-Buffet;
  • Mineralwasser im Tagungsraum;
  • Kaffee- und Teepausen mit Gebäck bzw. Kuchenangebot;
  • 1 Übernachtung im Einzel- oder im Doppelzimmer zur Einzelnutzung;
  • reichhaltiges Frühstücksbüffet.

Tagungsort
Die Veranstaltung findet statt im Kardinal-Schulte Haus, Sitz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Das Kardinal-Schulte-Haus ist ein modernes Konferenzhotel des Erzbistums Köln, etwa 20 km östlich von Köln, ruhig auf einer kleinen Anhöhe in Bensberg gelegen. Bei klarem Wetter beeindruckt der Panoramablick vom „Bergischen Balkon“ über die Kölner Bucht. Die Zimmer des Hauses sind jeweils ausgestattet mit TV und Radio, Safe, kostenfreiem WLAN und Bad mit Dusche/WC und Fön. (www.k-s-h.de)

Ablauf
Samstag, 9. November 2019
14.00 Uhr
Begrüßung und Einstieg

Stärken und Leidenschaften 

  • Wo und wann entsteht bei mir Begeisterung für ein Thema/eine Aktion?
  • Was begeistert und was stresst mich?
  • Was motiviert mich? Was macht mir Freude im Leben?
16.15 Uhr 
Kaffeepause
 
16.30 Uhr 
Das Feuer bewahren
  • Bedeutung meines Ehrenamts für mein Leben und Einordnung in den Alltag
  • Strategien, das Feuer zu bewahren
18.00 Uhr
Abendessen
 
19.00 Uhr
Ressourcen einschätzen, Kraftquellen erschließen
  • Woraus ziehe ich Kraft im Alltag und in meinem Ehrenamt? 
  • Wie viel Zeit habe ich eigentlich für mein Ehrenamt? Und wie viel möchte ich aufwenden?
21.15 Uhr
Ende des Veranstaltungstages
 
Sonntag, 10. November 2019
 
  8.00 Uhr 
Gelegenheit zur Mitfeier der Eucharistie in der Edith-Stein-Kapelle
 
  9.30 Uhr 
Abgrenzung will gelernt sein
 Kommunikation erfolgreich gestalten
 
11.00 Uhr
Kaffeepause
 
11.30 Uhr 
Übungen zur Vertiefung
 
12.15 Uhr 
Ausblick & Reflexion
 
13.00 Uhr 
Mittagessen
 
14.00 Uhr 
Ende der Veranstaltung
 

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.