© Dr. P. Decker, Pfarrbriefservice
© Dr. P. Decker, Pfarrbriefservice

Voneinander lernen – miteinander feiern

Ökumenische Perspektiven von Gottesdienst

Gemeinsame Gottesdienste von evangelischen, orthodoxen und katholischen Christen sind für zahlreiche Gemeinden zur Selbstverständlichkeit bei vielen Anlässen geworden. Die gewachsene gemeinsame Glaubensüberzeugung findet so im Gottesdienst als einem zentralen Bereich christlicher Lebensäußerungen ihren Ausdruck. Durch eine Fixierung auf die noch ausstehende volle Abendmahlsgemeinschaft wird das gegenwärtig schon Mögliche und sogar Erwünschte allerdings oft übersehen und nicht ausgeschöpft.
Im Zuge des gemeinsamen Reformationsgedenkens und des damit verbundenen Glaubenszeugnisses im Jahr 2017 soll der gemeinsame ökumenische Weg weitergegangen werden. Welche Anlässe und welche Feierformen bieten sich für die gemeinsame Gestaltung und Feier von Gottesdiensten an? Wie können ökumenische Perspektiven im Gottesdienst gefördert werden, damit die Gemeinschaft wachsen kann?

Leistungen

Der Preis für die Veranstaltung beträgt 45,00 € pro Person und umfasst:

  • Tagungsbeitrag;
  • Abend- und Mittagessen als Drei-Gänge-Buffet;
  • Mineralwasser im Tagungsraum;
  • Kaffee- und Teepausen mit Gebäck bzw. Kuchenangebot;
  • 1 Übernachtung im Einzel- oder Doppelzimmer zur Einzelnutzung;
  • reichhaltiges Frühstücksbüffet.

Tagungsort
Die Veranstaltung findet statt im Kardinal-Schulte-Haus, Sitz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Das Kardinal-Schulte-Haus ist ein modernes Konferenzhotel des Erzbistums Köln, ruhig gelegen in einer 8 ha großen Parkanlage, auf einer kleinen Anhöhe in Bensberg (20 km östlich von Köln). Bei klarem Wetter beeindruckt der Panoramablick vom „Bergischen Balkon“ über die Kölner Bucht. Das Haus verfügt über insgesamt 44 Einzelzimmer sowie 106 Doppel- und Zweibettzimmer, jeweils ausgestattet mit TV und Radio, Safe, kostenfreiem WLAN und Bad mit Dusche/WC und Fön. (www.k-s-h.de)

Veranstalter
Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule, Köln
Thomas-Morus-Akademie Bensberg, Forum :PGR, Katholische Akademie im Erzbistum Köln

Ablauf

Samstag, 10. November 2018

14.00 Uhr    
Ankunft bei Kaffee, Tee und Gebäck

14.30 Uhr    
Die Vielfalt ökumenischen Feierns in unseren Gemeinden
Erfahrungsaustausch in Gesprächsgruppen unter Leitung von
PD Dr. Heinzgerd Brakmann, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Bonn
Dipl.-Theol. Eva-Maria Will, Abteilung Erwachsenenseelsorge im Erzbistum Köln

15.30 Uhr    
Gemeinsame Gottesdienste evangelischer, orthodoxer und katholischer Christen
Rückblick und Ausblick
Wertschätzung des Wortes Gottes und der Sakramente
Fortschritte auf dem Weg zur sichtbaren Einheit der Kirche
Offene Fragen und bleibende Aufgaben
PD Dr. Heinzgerd Brakmann, Bonn

16.45 Uhr    
Pause

17.00 Uhr  
Verbindungen stärken statt Gräben vertiefen
Das Reformationsgedenken im Jahr 2017
Ökumene in Zeiten wachsender Säkularisierung
Gesamtkirchliche Erneuerung im Licht des Evangeliums
Gemeinsame pastorale Verantwortung
Dipl.-Theol. Eva-Maria Will, Köln

18.00 Uhr    
Abendessen

19.15 Uhr    
Vorbereitung der Lichtfeier

19.45 Uhr   
Lichtfeier in der Edith-Stein-Kapelle

Sonntag, 11. November 2018

Frühstück für Übernachtungsgäste ab 7.00 Uhr

8.00 Uhr    
Einladung zur Mitfeier der Eucharistie in der Edith-Stein-Kapelle

10.00 Uhr    
Bewahren und Weiterentwickeln
Impulse für das liturgische Leben am Ort

Arbeitsgruppen unter Leitung

„Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe“ (Eph 4,4)
Ökumenische Taufgedächtnisgottesdienste
•    Theologische Grundlagen
•    Vielfältige Feierformen und Orte
•    Hinweise zur Gestaltung
PD Dr. Heinzgerd Brakmann, Bonn
    

Erinnerung heilen
Ökumenische Buß- und Versöhnungsgottesdienste
•    Das Hildesheimer Modell von 2017
•    Aufbau und Elemente
•    Hinweise zur Gestaltung
Dipl.-Theol. Eva-Maria Will, Köln

12.00 Uhr    
Mittagessen

13.15 Uhr    
Berichte und Anfragen aus den Arbeitsgruppen

14.00 Uhr    
Ende des Workshops

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.