© Arp Museum Rolandseck
© Arp Museum Rolandseck

Vision. Creation. Obsession.

Der Bildhauer Henry Moore

Henry Moore (1898-1986) zählt zu den bedeutendsten Bildhauern der Moderne. Große abstrakte Skulpturen, meist von denen des menschlichen Körpers, zeichnen sein Schaffen aus und machen ihn für viele zu einem Bildhauer, der dem Humanismus eine neue Ausdruckform gegeben hat. Sein Werk erhielt Anregungen aus der italienischen Renaissance bis hin zu den Objekten von Hans Arp und lebt aus einer unerschöpflichen Wechselwirkung zwischen Architektur und Skulptur.

Es sind in der Regel Frauenfiguren, die von ihm gestaltet werden, meist als „Mutter und Kind“ oder als „ruhende Figur“. Von einer kurzen Periode in den 1950er Jahren abgesehen, in der Moore Familiengruppen schuf, ist dies sein durchgängiges Thema. Formen und Motive nehmen die Einfachheit und Zerbrechlichkeit des Menschen auf.

Als Museum des Avantgarde-Bildhauers Hans Arp ist das Remagener Arp Museum Bahnhof Rolandseck mit seinem lichtdurchfluteten Neubau von Star-Architekt Richard Meier ein idealer Ausstellungsort für die raumgreifenden Skulpturen Moores.

Leistungen

Der Preis für die Akademietagung beträgt 66,00 € und umfasst:

  • Tagungsbeitrag;
  • 2-Gang-Mittagsmenü;
  • Mineralwasser als Tischgetränk;
  • Vorträge;
  • Eintritt und  Führungen durch die Henry Moore-Ausstellung im Arp Museum Bahnhof Rolandseck.

In Kooperation mit:

Logo_Arp_Museum

Anreise
mit der Bahn
Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit der Mittelrheinbahn. Diese fährt das Arp Museum stündlich aus den Richtungen Mainz/Koblenz und Köln an. Zielbahnhof ist die Station Rolandseck. Am Wochenende wird der Bahnhof Rolandseck halbstündlich angefahren. Das Museum liegt in den Zonen der Verkehrsverbünde VRM (Verkehrsverbund Rhein-Mosel) und VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg).

mit dem PKW und Parkmöglichkeiten
Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck liegt an der B9 in Remagen-Rolandseck. Mit dem Auto kann man es von Süden kommend über die A61, Ausfahrt Sinzig, von Norden über die A 555/565, Ausfahrt Bonn-Poppelsdorf und rechtsrheinisch über die A59/B42 erreichen. Aus Bad Honnef kommend können Sie das Museum mit einer Personen- und Autofähre erreichen, die bis 21 Uhr abends ständig verkehrt. Kostenfreie Parkplätze sind vor dem Museum vorhanden.

Ablauf

Dienstag, 28. November 2017

Individuelle Anreise nach Rolandseck (vgl. Hinweise).

11.15 Uhr    
Begrüßung
Andreas Würbel, Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Raumgreifend und menschlich
Der Bildhauer Henry Moore – eine Einführung
Anna Kampe-Corsten, Kunsthistorikerin M.A., Köln

12.15 Uhr    
Inspirationen
Henry Moore im Dialog mit Gemälden und Skulpturen alter Meister.
Führung und Rundgang durch die Kunstkammer Rau
Dr. Susanne Blöcker, Kunsthistorikerin, Kuratorin der Kunstkammer Rau, Arp Museum Bahnhof Rolandseck

13.15 Uhr    
Mittagessen im Restaurant Bistro Interieur No. 253 im Arp Museum Bahnhof Rolandseck

14.45 Uhr    
Large two forms
Henry Moores Großskulpturen und der Dialog mit Hans Arp. Führung und Rundgang durch die Ausstellung im Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Sarah-Lena Schuster, Kunsthistorikerin M.A., Kuratorin der Moore-Ausstellung, Arp Museum Bahnhof Rolandseck

16.15 Uhr    
… und alle Fragen offen?
Abschlussgespräch

16.30 Uhr    
Ende der Veranstaltung und Gelegenheit zum individuellen
Besuch der Ausstellung im Arp Museum Bahnhof Rolandseck bis 18.00 Uhr.

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.