Leitung und Begleitung

Unterstützung und Reflexion der Arbeit in der Schulmediation – Aufbaumodul

Zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer arbeiten schon seit vielen Jahren erfolgreich mit Media­tion in der Schule. Mit diesem Aufbaumodul bieten wir Ihnen ergänzende Methoden für das Konfliktgespräch an: Reframing, Selbstbild-Fremdbild-Konfrontation, Doppeln, Umformu­lieren. Praktisch durchführen werden wir Me­­dia­tion mit Eltern, Leitung von Rollenspielen und die Reflexion der Leitung von Rollenspielen. Antworten geben wir auf die Fragen: Was können Mediatoren zu einer positiven Konflikt- und Feedback-Kultur in der Schule beitragen? Mit welchen Bausteinen kann die Schulmediation „ein langes Leben“ erhalten?

Dieses Modul baut auf den drei Basismodulen zur Streitschlichtung für die Sekundarstufe, für die Grundschule, Kindertagesstätte oder Förderschule auf. Die dort erarbeiteten Inhalte werden vorausgesetzt. Im Mittelpunkt steht das eigene Selbstverständnis als Schulmediatorin bzw. als Schul­mediator und als Ausbilder von Schülerinnen und Schülern.

Der Workshop kann als Baustein zur Anerken­nung der 60-Stunden-Ausbildung in der Schul­media­tion dienen, eine Voraussetzung für die Anerkennung als Schulmediator/Schulmediatorin durch den Bundesverband Mediation e. V. bzw. durch die Thomas-Morus-Akademie.

Leistungen

Leistungen

  • Tagungsbeitrag;
  • Materialien;
  • Mineralwasser im Tagungsraum;
  • Verpflegung und Übernachtung.
Ablauf

Themen

  • Aufbau und Visionen des Bensberger Mediations-Modells
  • Werte und Erlernen der Werte in der Mediation
  • Die 4 A’s (Voraussetzungen für Mediatoren bei der Vermittlung) und Elemente erfolgreicher Mediation
  • Konfliktgespräch mit Eltern im Rollenspiel – Vorbereitung im Einzelgespräch
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung - Aufbau einer Feedback-Kultur - Reflexion
  • Leitung und Reflexion der Leitung von Rollenspielen
  • Wege für eine Nachhaltigkeit der Mediation in der eigenen Schule
    - Schulprogramm
    - Einrichten von Intervisionsgruppen in der eigenen Region

 

Zielgruppe
Lehrerinnen, Lehrer und Personen, die die Basismodule besucht haben und

  • die ihre Kenntnisse auffrischen wollen
  • die die Leitung von Rollenspielen intensivieren und neu ausprobieren wollen
  • die ihre Kenntnisse in der Gesprächsführung mit dem Leitfaden auffrischen und erweitern möchten
  • die sich mit Kolleginnen und Kollegen Gedanken über die Haltung als Vermittlerin oder Vermittler machen möchten
  • die das Neueste im Bensberger Mediations- Modell ausprobieren wollen
  • die unter Gleichgesinnten sein möchten
  • ...

Veranstaltungsdauer
Freitag, 1. Dezember 2017, 15.00 bis ca. 21.00 Uhr
Samstag, 2. Dezember 2017, 9.00 bis ca. 18.00 Uhr

Feste Zeiten
8.00 Uhr Frühstück
13.00 Uhr Mittagessen
18.00 Uhr Abendessen
Kaffee- und Teepausen nach Vereinbarung

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.