© Wetzig, Elke / CC-BY-SA-3.0
© Wetzig, Elke / CC-BY-SA-3.0

Die Kaiserin und die Mönche

St. Pantaleon

St. Pantaleon gehört zu den Initialbauten der Romanik in den Rheinlanden. Die große, klare Ursprungsaussage der Basilika wurde im Laufe der Jahrhunderte umformuliert, im Zuge des 20. Jahrhunderts aber zurückgewonnen und neu ausgesprochen: Raum und reiche Ausstattung stehen heute wieder in einer fruchtbaren Spannung zueinander. Auch in anderer Weise ist St. Pantaleon wichtig: Das Benediktinertum Nordwestdeutschlands, gesammelt in der Bursfelder Kongregation, hatte hier eines seiner weit ausstrahlenden geistlichen Zentren. Im Westwerk steht heute außerdem der Sarkophag, in dem die Kaiserin Theophanu ihre letzte Ruhestätte fand.

Leistungen

Der Besuch der Geistlichen Erkundung in der Kirche St. Pantaleon ist kostenfrei.
Am Ende der Veranstaltung erbitten wir zur Finanzierung des Abends eine Spende von 10,00 € für Ihre Teilnahme.

Ablauf

Donnerstag, 15. März 2018

19.30 Uhr
Beginn

Themen
Die Entwicklung und Wiedergewinnung eines Gedankens
Zur Baugeschichte
Saal und Lettner
Die Spannung von Formstrenge und Leichtigkeit
Das Westwerk
Die Gottesburg vor der Stadt
Wendung nach Innen
Die benediktinischen Reformklöster Nordwestdeutschlands

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.