© pixabay, gemeinfrei
© pixabay, gemeinfrei

Kinder bauen Brücken zueinander

Mediation in Kindertagesstätten – eine Einführung

Kinder lernen Laufen und Sprechen, entdecken ihre Umwelt, später lernen sie Lesen, Schreiben und Rechnen und noch vieles mehr. Dass Kinder und Lehrer richtiges Streiten lernen und Lehrende vermitteln, wie richtiges Streiten funktioniert, ist weniger selbstverständlich. Konflikte sind auch in Kindertagesstätten und in Kindergärten nicht abzuschaffen. Sie gehören zum Leben dazu. Die eigentliche Herausforderung besteht jedoch im Umgang mit Konflikten. Dabei geht es vor allem um die Entwicklung einer neuen Streitkultur. Das Bensberger Mediations-Modell (BMM) ist dafür ein wissenschaftlich evaluierter und erprobter Ansatz, den in Streitfällen zu beobachtenden Kreis von Gewalt und Gegengewalt zu unterbrechen und Wege aus dem Konflikt zu zeigen.

In dieser Fortbildungsveranstaltung lernen die Teilnehmenden die aufeinander aufbauenden Interventions- und Präventionsebenen des Bensberger Mediations-Modells kennen. Neben der Vorstellung der präventiven Ebene des Modells mit dem Trainingsprogramm Anders Streiten erlernen Sie vor allem den Baustein der Erst-Hilfe im Streit aus der Ebene der Intervention zur Lösung von sogenannten „Tür und Angel Konflikten“. Mit diesem Verfahren unterstützen die Erzieherinnen und Erzieher die Kinder darin, ihre Konflikte konstruktiv und selbstverantwortlich zu bearbeiten.

Leistungen

Der Preis für die Veranstaltung beträgt 65,00 € pro Person und umfasst:

  • Tagungsbeitrag;
  • Tagungsmaterialien;
  • Mittagessen als Drei-Gänge-Buffet;
  • zwei Kaffee- und Teepausen mit Gebäck bzw. Kuchenangebot;
  • Mineralwasser im Tagungsraum.

Tagungsort
Die Veranstaltung findet statt im Kardinal-Schulte-Haus, Sitz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Das Kardinal-Schulte-Haus ist ein modernes Konferenzhotel des Erzbistums Köln, ruhig gelegen in einer 8 ha großen Parkanlage, auf einer kleinen Anhöhe in Bensberg (20 km östlich von Köln). Bei klarem Wetter beeindruckt der Panoramablick vom „Bergischen Balkon“ über die Kölner Bucht. Das Haus verfügt über insgesamt 44 Einzelzimmer sowie 106 Doppel- und Zweibettzimmer, jeweils ausgestattet mit TV und Radio, Safe, kostenfreiem WLAN und Bad mit Dusche/WC und Fön. (www.k-s-h.de)

Ablauf

Samstag, 26. Januar 2019

Ziele der Fortbildungsveranstaltung
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden,
•    im Kita-Alltag Erfahrungsfelder für die Entfaltung von Konfliktlösekompetenz bereitzustellen
•    nach einem bestimmten Vermittlungs­verfahren Konflikte zu lösen
•    Einstellung und Haltung der Mediatorin/des Mediators zu verstehen und zu verwirklichen

Inhalte der Fortbildung
•    Grundlagen der Mediation und des Bensberger Mediations-Modells (BMM) in der Kita
•    Rolle und Haltung in der Mediation – Erzieherinnen und Erzieher als Vermittler und Helfer im Konfliktlösungsprozess
•    Ebenen der Prävention und Intervention des Bensberger Mediations-Modells als Ausgangspunkt für den Aufbau einer nachhaltigen Konfliktkultur in der Einrichtung
•    Aktives Zuhören – das Selbstverständnis des Zuhörens
•    Konfliktintervention mit ausgewählten Schritten aus der Erst-Hilfe im Streit
•    Konfliktprävention mit dem Trainings­programm Anders Streiten
•    Der Herzenskreis als Basis zur Entwicklung von Regeln und Ritualen

Veranstaltungsdauer
Beginn 9.00 Uhr
Ende: 17.00 Uhr

Feste Zeiten
12.00 Uhr Mittagessen

zwei Kaffee- und Teepausen nach Vereinbarung

Methoden
Gruppenarbeit, Rollenspiel, Übungen nach dem Grundsatz „learning by doing“

Zielgruppe
Erzieherinnen und Erzieher in Kindertages­stätten und Kindergärten

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.