© Misereor, Fastenaktion 2018
© Misereor, Fastenaktion 2018

„Heute schon die Welt verändert?“

Misereor – Gemeinsame Fastenaktion mit der Kirche in Indien

Heute schon die Welt verändert? Unter diesem Leitwort steht die MISEREOR-Fastenaktion 2018. Auch 60 Jahre nach Gründung von MISEREOR braucht die Welt Veränderung: hin zu mehr Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung, zu einem guten Leben für alle. In diesem Bemühen wird gemeinsam mit der Kirche in Indien die Frage nach dem guten Leben  – „quality of life“ – aufgegriffen und Wege hin zu nachhaltiger Veränderung in Deutschland und in Indien aufgezeigt.
In Indien setzen sich die Partner von MISEREOR für ein gutes Leben insbesondere der Menschen ein, die am Rande der Gesellschaft leben. Auf dem Land werden Lösungen für die Auswirkungen des Klimawandels entwickelt. In der Stadt leisten Partner in Armenvierteln mit Lernhäusern für Kinder und Ausbildungskursen für Frauen einen Beitrag zur Grundbildung.
MISEREOR lädt dazu ein, in Deutschland den Dialog darüber zu führen, wie Wege hin zu echter Lebensqualität in globaler Verantwortung aussehen können.
Die Einführung in die Misereor-Fastenaktion 2018 bietet Ihnen einen Überblick über ihre thematischen Hintergründe und entwicklungspolitischen Ziele. Für Ihren Seelsorgebereich werden Materialien und Aktionsanregungen vorgestellt, mit deren Hilfe Menschen hier in Deutschland über die Lebenssituationen in Indien informiert und zu solidarischem Handeln motiviert werden können.

Leistungen

Der Preis für den Workshop beträgt 40,00 € und umfasst:

  • Tagungsbeitrag;
  • Abend- und Mittagessen als Buffet,
  • Mineralwasser im Tagungsraum;
  • Kaffee- und Teepausen;
  • Übernachtung und Frühstück.
Ablauf

Freitag, 19. Januar 2018

bis 18.00 Uhr Anreise
18.00 Uhr    
Abendessen

19.00 Uhr    
Begrüßung

Fasten verändert die Welt?
Persönliche Zugänge zum Thema

Die bunten Farben Indiens
Politische, soziale und kulturelle Realitäten des Subkontinents
Dr. Anselm Meyer-Antz, Aachen
Indienreferent, Misereor
Lucia Werbick, Aachen
Bildungsreferentin, Misereor

21.15 Uhr  
Ende des Veranstaltungstages

Samstag, 20. Januar 2018

ab 7.00 Uhr Frühstück für Übernachtungsgäste
8.30 Uhr    
Morgenimpuls
Diakon Michael Inden, Düsseldorf

9.15 Uhr   
Religiöse Identität in einem globalisierten Indien?
Hindu(fundamental)ismus und das Drängen auf die Weltmärkte
Dr. Anselm Meyer-Antz, Aachen
Lucia Werbick, Aachen

10.30 Uhr    
Kaffee- und Teepause

10.45 Uhr    
Die Kunst des interkulturellen Dialogs im Slum von Patna
Gespräch über Kastengrenzen, Religionsgrenzen und Klassengrenzen
Dr. Anselm Meyer-Antz, Aachen
Lucia Werbick, Aachen

12.00 Uhr    
Mittagessen

13.00 Uhr    
Die Misereor-Fastenaktion konkret
Heute die Welt verändern!    
Lucia Werbick, Aachen

14.30 Uhr    
Kaffee- und Teepause

14.45 Uhr    
Workshops:
Markt der Möglichkeiten
Ideenbörse für Misereor-Aktionen

Misereor in der Liturgie
Diakon Michael Inden,
Düsseldorf

Misereor und Fairer Handel
Manfred Holz, Wuppertal
Fairtrade-Botschafter

Misereor in der Pfarrgemeinde
Brigitte Schmidt, Bonn
Referentin für Gemeindepastoral im Stadtdekanat

Misereor vor Ort: Solibrot-Projekt
Hans Georg Lülsdorf, Köln-Nippes, Arbeitskreis „Eine Welt im Veedel“

Abschlussrunde
Welt verändern - heute.

17.00 Uhr  
Ende der Veranstaltung

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.