Herrliche Vielfalt

Die Kartoffel. Eine besondere Geschichte.

Kartoffeln gehören heute zu den bekanntesten und wichtigsten Grundnahrungsmitteln. Obwohl sie eine der ältesten Kulturpflanzen ist und die Geschichte dieses Nachtschattengewächses bis 3000 v. Chr. zurückreicht, wurde die Kartoffel für Europa erst in der Mitte des 16. Jahrhunderts entdeckt. Ursprünglich stammt sie aus Südamerika. Sie diente als Hauptnahrungsmittel der Bevölkerung in Peru, Chile und Ecuador. Durch die Konquistadoren kam die Kartoffel nach Europa, wo sie in Gärten zunächst nur als Zierstaude Verwendung fand. Friedrich II. setzte im Jahr 1756 ihren Anbau in Deutschland als Mittel gegen Hungersnöte durch.
Bei den südamerikanischen Indios hieß die Knolle „papa“, die Spanier nannten sie „patata“, woraus das englische Wort „potato“ wurde. In Italien gab man ihnen, wegen ihrer Ähnlichkeiten mit Trüffeln, den Namen „tartuffoli´“. Darauf entwickelte sich dann das deutsche Wort „Kartoffel“.

Ob gekocht, gebraten, gebacken… die Kartoffel wird bei diesem KulturDinner nach vielen unterschiedlichen Rezepten zubereitet serviert. Entdecken und schmecken Sie die Vielfalt dieser besonderen Knolle. Und: Erfahren Sie mehr über Sorten, Anbau, Ernte und Brauchtum.
Herzlich laden wir Sie dazu auf das Bauerngut Schiefelbusch ein.

Neu: Über den Button „Jetzt anmelden“ können Sie sich direkt online anmelden und den Kostenbeitrag sofort und sicher entrichten. Alternativ schicken Sie uns wie bisher eine E-Mail an akademie@tma-bensberg.de.

Leistungen

Der Preis für das KulturDinner beträgt 75,00 € und umfasst:

  • Aperitif;
  • Buffet mit Speisen rund um die Kartoffel;
  • Tischgetränke (Bier, Mineralwasser, Kaffee);
  • Vorträge;
  • Kartoffel-Probier-Station.

Die Vielfalt der Kartoffel

Suppe
Kartoffelsuppe
Kartoffelbrot mit Butter

Vom Buffet

Vorspeisen
Kartoffeln mit verschiedenen Füllungen
Backpflaumen mit Speck

Hauptgang
Rinderrouladen mit Kartoffelfüllung
Gesmokter Schweinebraten mit Kartoffelspalten
Kartoffelgemüse
Drillinge mit Rosmarin
Möhren, Kohlrabi, Zucchini
Feldsalat und Endiviensalat mit
Kartoffeldressing

Dessert
Beerenobst

Getränkeauswahl
An diesem Abend wird passenderweise Bier (mit Alkohol und alkoholfrei) von der Brauerei Hau aus Lohmar und der Erzquell Brauerei aus Bielstein serviert sowie Mineralwasser, Kaffee und zum Abschluss ein Kartoffelschnaps.

Die Zutaten für die Speisen stammen überwiegend von den Feldern und aus den Ställen des Bauernguts Schiefelbusch.

Ablauf

Donnerstag, 20. September 2018

18.00 Uhr
Willkommen auf dem Bauerngut Schiefelbusch
Aperitif im Garten (bei schönem Wetter) und
eine Probier-Station mit verschiedenen Kartoffelsorten
Helga und Albert Trimborn, Bauerngut Schiefelbusch
Dr. Wolfgang Isenberg, Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Die Kartoffel: eine Knollenfrucht aus Südamerika
Buffet mit Unterbrechungen zu Anbau, Vielfalt, Brauchtum rund um die Kartoffel

Eine hochproduktive Pflanze
Sorten, Anbau, Herkunft
Albert Trimborn, Landwirt, Bauerngut Schiefelbusch, Lohmar

Im Keller, in der Küche und im Kopf
Die Kartoffel im Zentrum deutscher Küchenpraxis
Johannes Arens, Köln
studierte Kulturanthropologie mit Schwerpunkt Nahrungsethnologie in Bonn. Nach beruflichen Wanderjahren in Amsterdam, Berlin und Aachen konzentriert er sich seit 2016 als freier Journalist & Autor in seiner Wahlheimat Köln auf Texte über urbane Esskultur und regionale Lebensmittelproduktion.

21.30 Uhr
Ausklang

Sie haben die Möglichkeit, vor und nach der Veranstaltung im Hofladen einzukaufen.

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.