Schhlösser in Thenhoven, Eil und Wahn - Erkundung der Thomas-Morus-Akademie Bensberg
© Nicola (CC BY-SA 4.0), commons.wikimedia.org;

Höfischer Glanz in Köln

Schlösser in Thenhoven, Eil und Wahn

Auf Kölner Stadtgebiet finden sich mehrere hervorragend erhaltene Landschlösser des Spätbarocks. Die unter französischem oder westfälischem Einfluss stehenden Anlagen stellen eigenständige Leistungen diverser am Hof der Kölner Kurfürsten beschäftigter Baumeister dar. Die vornehme Bauart wurde seit der Hochindustrialisierung auch vom Bürgertum zur Nobilitierung des eigenen Standes geschätzt.

Mittwoch, 22. Juni 2022
Busreise ab Bensberg (8.00 Uhr) und Köln (8.45 Uhr) nach Roggendorf/Thenhoven.

Schloss Arff
Als Architekt der 1750-55 erbauten französisierenden Maison de plaisance gilt Michel Leveilly, der als Unterbaumeister des Kölner Kurerzbischofs Clemens August von Wittelsbach auch das Alte Bonner Rathaus entwarf und unter François de Cuvilliés d. Ä. am Bau der Brühler Schlösser Augustusburg und Falkenlust beteiligt war. Eher rheinisch geprägt sind der stark hervortretende Mittelrisalit und die kräftige Dachlaterne mit Schweifdach. Reich haben sich im Inneren Stuckdekorationen und illusionistische Decken- und Wandmalereien erhalten.

Schloss Röttgen
Ein typisches Produkt des 19. Jahrhunderts ist die mit Einfriedungsmauer und burgartigen Turmbauten umstellte Anlage mit Wirtschaftshof und schlossartig gestaltetem Wohnhaus. In den 1920er Jahren wurde der ursprünglich neugotische Komplex zu einem Gestüt des Fabrikanten Peter Mülhens ausgebaut und die zentrale Wohnanlage mit Bauelementen der Neorenaissance aufgewertet.

Schloss Wahn
Ebenfalls als Baumeister an den Schlössern in Bonn und Brühl beteiligt war der aus Mittelfranken stammende und zuletzt als Mülheimer Stadtbaumeister tätige Johann Georg Leydel. Als eine seiner frühesten Arbeiten gilt das noch unter Einfluss seines Lehrmeisters Johann Conrad Schlaun stehende Schloss Wahn (1753-57). Die bukolische Ausmalung des Gartensaals stammt vermutlich vom Bonner Hofmaler François Rousseau.

Rückreise nach Köln (ca. 17.00 Uhr) und Bensberg (ca. 17.45 Uhr).

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.