Karneval in Köln - Erkundung der Thomas-Morus-Akademie Bensberg
© Plumpaquatsch, commons.wikimedia.org

Die fünfte Jahreszeit in Köln

Karneval, das längste Fest der Stadt

Man soll ja den Charakter einer Stadt an ihrem wichtigsten Fest erkennen… Eigentlich hätte es ein Fest am Tag der Heiligen Drei Könige sein können – immerhin spielt Verkleiden auch bei den Sternsingern eine Rolle! Aber der Karneval hat sich als das bestimmende Fest der Stadt durchgesetzt. Er startet bereits am 11.11., sodass sich Karneval und Weihnachten in Köln manchmal seltsam überschneiden. Am „Ende“ bleibt der Karneval bis Aschermittwoch, aber selbst nach Ostern singen die Jecken ihre Lieder und der „Karneval im Sommer“ hat seinen Platz gefunden. Kommen Sie mit in die Stadt des Karnevals von Alter Markt bis Melaten.

Dienstag, 18. Oktober 2022
Treffpunkt vor dem Karnevalsmuseum in Köln (10.00 Uhr).

Karneval als Lebensgefühl
Das Kölner Karnevalsmuseum präsentiert die Geschichte des Karnevals von der Antike bis in die Neuzeit mit Themen wie „Der Narr“, „Fasten und Fastnacht“ oder „Karneval in der Krise“. Die Dauerausstellung mit einer abwechslungsreich gestalteten Ausstellungsarchitektur bietet umfassende Einblicke in das karnevalistische Treiben des Rheinlands mit Sitzungskarneval, Dreigestirn, den Schull- und Veedelszöch, Karnevalsmusik, Bühnenkünstlerinnen und -künstlern bis hin zum Alternativen Karneval.

Karneval auf Melaten
Auch nach dem Ende möchte manch Jeckin oder Jeck noch nicht vom Gemeinschaftserlebnis Karneval lassen. Und so kann man sich auf dem Melatenfriedhof seine letzte Ruhestätte bei den Roten Funken oder aber im Bewusstsein der Nähe zu Karnevalsgrößen wie Willi Ostermann, Willy Millowitsch oder Toni Steingass aussuchen.

Karneval in der Stadt
Selbst beim Mittagessen in einem kölschen Brauhaus ist der Karneval präsent, denn viele der Lokale sind Heimstätten der diversen Vereine. Erst recht sind die Plätze Kölns Heimstatt des Karnevals. Neben dem Alter Markt und Heumarkt erinnern größere und kleinere Denkmäler an unvergessene Gestalten des Kölner Karnevals.

Karneval im Stadttor
Wichtig im Karneval sind die Traditionscorps, zu denen auch die Roten Funken gehören. Als kölsche „Armee“ erinnern sie an einen besonderen Aspekt der Kölner Stadtgeschichte. Passend ist, dass sie an einem stadtgeschichtlich wichtigen Ort, der Ulrepforte, Teil der Stadtmauer, ihren Sitz haben.

Ende der Veranstaltung an der Haltestelle Ulreforte (ca. 18.00 Uhr).

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.

.