© Pfarrbriefservice
© Pfarrbriefservice

Ein alternatives Kirchenjahr?

Lebenswirklichkeiten und der liturgische Kalender

Das amtliche Kirchenjahr enthält eine Vielfalt von Festen und Hochfesten, die in Kathedralen und Klöstern begangen werden, an der katholischen Basis aber oft faktisch keine Rolle mehr spielen. Hier ist eine nüchterne Inventur angezeigt. Manches scheint für unsere Gemeinden durchaus entbehrlich, anderes wird vernachlässigt, obschon für den christlichen Glauben eigentlich wesentlich und prägend.

Anderseits gibt es im Leben der und des Einzelnen, der Familien und der Berufstätigen im Jahreskreis herausgehobene Termine und Wochen, die Anlass zu feiern sind, für die man sich göttlichen Schutz und Segen wünscht. Beides vereint könnte zur Grundlage eines “alternativen Kirchenjahres” werden, eines Kirchenjahres des Volkes Gottes. Welche Anlässe und Lebensereignisse könnten liturgisch aufgegriffen werden? Welche Formen und Orte sind angemessen und gestaltbar?

Leistungen

Der Preis für die Veranstaltung beträgt 55,00 € pro Person und umfasst:

  • Tagungsbeitrag;
  • Abend- und Mittagessen als Drei-Gänge-Buffet;
  • Mineralwasser im Tagungsraum;
  • Kaffee- und Teepausen mit Gebäck bzw. Kuchenangebot;
  • 1 Übernachtung im Einzel- oder im Doppelzimmer zur Einzelnutzung;
  • reichhaltiges Frühstücksbüffet.

Die Veranstaltung findet statt im Kardinal-Schulte-Haus, Sitz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg.Das Kardinal-Schulte-Haus ist ein modernes Konferenzhotel des Erzbistums Köln, ruhig gelegen in einer 8 ha großen Parkanlage, auf einer kleinen Anhöhe in Bensberg (20 km östlich von Köln). Bei klarem Wetter beeindruckt der Panoramablick vom „Bergischen Balkon“ über die Kölner Bucht. Das Haus verfügt über insgesamt 44 Einzelzimmer sowie 106 Doppel- und Zweibettzimmer, jeweils ausgestattet mit TV und Radio, Safe, kostenfreiem WLAN und Bad mit Dusche/WC und Fön. (www.k-s-h.de)

Diese Veranstaltung wird aus Kirchensteuermitteln unterstützt.

Ablauf

Samstag, 2. Februar 2019

14.00 Uhr    
Ankunft bei Kaffee, Tee und Gebäck

14.30 Uhr    
Begrüßung und Eröffnung im Plenum

Was macht die Feier des „Kirchenjahres“ in unserer Gemeinde aus?
Erfahrungsaustausch zu den Gottesdiensten in den Gemeinden der Teilnehmenden. Gesprächsgruppen unter Leitung von
PD Dr. Heinzgerd Brakmann, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Bonn
Dipl.-Theol. Eva-Maria Will, Abteilung Erwachsenenseelsorge im Erzbistum Köln

15.30 Uhr    
Lebendige Erinnerungskultur
Feier und Gedächtnis der Heilstaten Gottes

  • Entstehung und Sinn des liturgischen Jahres
  • Die Bedeutung des „Wochen-Ostern“ am Sonntag
  • Das Gebet an den Eckpunkten des Tages

PD Dr. Heinzgerd Brakmann, Bonn

16.45 Uhr    
Pause

17.00 Uhr    
Lebensnähe und geistliche Tiefe
Gottesdienste im Spiegel heutiger Lebenswirklichkeiten

  • Anlässe im Laufe des Jahres
  • Gebet bei bedrängenden sozialen Fragen
  • (Un)gewohnte Formen, Orte und Zeiten

Dipl.-Theol. Eva-Maria Will, Köln

18.00 Uhr    
Abendessen

19.15 Uhr    
Vorbereitung der Lichtfeier

19.45 Uhr    
Lichtfeier in der Edith-Stein-Kapelle

Sonntag, 3. Februar 2019

Frühstück für Übernachtungsgäste ab 7.00 Uhr

8.00 Uhr    
Einladung zur Mitfeier der Eucharistie in der Edith-Stein-Kapelle

10.00 Uhr    

Bewahren und Weiterentwickeln
Impulse für das liturgische Leben am Ort
    Arbeitsgruppen

Kern des Kirchenjahres
Das Jahres-Ostern gestalten
•    Die Osterbotschaft erschließen
•    Die Einheit der österlichen Tage erfahrbar machen
•    Hinweise zur Gestaltung
PD Dr. Heinzgerd Brakmann, Bonn

Schutz und Segen
Feiern im Jahresverlauf
•    Zeiten und Anlässe aufspüren
•    Passende Orte finden
•    Hinweise zur Gestaltung
Dipl.-Theol. Eva-Maria Will, Köln

12.00 Uhr    
Mittagessen

13.15 Uhr    
Berichte und Anfragen aus den Arbeitsgruppen

14.00 Uhr    
Ende des liturgischen Seminars

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.