© unsplash.com, gemeinfrei
© unsplash.com, gemeinfrei

Koordinieren. Ermöglichen. Entscheiden.

Pfarrgemeinderäte und Ortsausschüsse innovativ leiten

Die Verantwortungsträger in Pfarrgemeinderäten und Ausschüssen erleben es tagtäglich: Leiten will gelernt sein. Mit realistischem Blick haben sie Leitlinien mit zu erarbeiten, das Tagesgeschäft zu organisieren, Potentiale zu erkennen, Freiräume zu ermöglichen und den Gestaltungsrahmen abzustecken.
Mit den neu gewählten Pfarrgemeinderäten gibt es besondere Aufgaben wie der Integration neuer Mitglieder, der Neuverteilung von Positionen und Aufgaben sowie die Entwicklung eines zukunftsweisenden und tragfähigen Arbeitsstils. Gleichzeitig ist für die Gemeinde Verantwortung zu tragen, insofern die einzelnen Kirchorte, Ausschüsse und Initiativen zu vernetzen und größer werdende pastorale Einheiten zu koordinieren sind … und gleichzeitig geht es nicht ohne gute Absprachen mit dem Pastoralteam.
Dabei erleichtern grundlegende Fertigkeiten den Gremienalltag wie Sitzungsvorbereitung, Erstellung von Einladung und Tagesordnung, Gesprächsführung, Anfertigung von Protokollen sowie die Verständigung mit der Gemeinde.
Welche Methoden gibt es für den Geschäftsablauf? Was macht gute Leitung aus? Wie ist die Balance zwischen Freiraum und Kontrolle zu halten? Wie lassen sich Gremien in großen Seelsorgeeinheiten koordinieren?

Leistungen

Der Preis für den Workshop beträgt 70,00 € pro Person und umfasst:
- Tagungsbeitrag;
- Abend- und Mittagessen als Buffet;
- Mineralwasser im Tagungsraum;
- Kaffee- und Teepausen;
- Übernachtung und Frühstück.

Ablauf

Freitag, 8. Dezember 2017

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Begrüßung

Leitungsmodelle auf dem Prüfstand
Laien in der Verantwortung kirchlicher Gremien und Ausschüsse
Motivation zur Leitung in PGR und Ortsausschüssen
Effektivität im Vorstandsteam
Die Rolle des Vorsitzenden

21.15 Uhr
Ende des Veranstaltungstages

Samstag, 9. Dezember 2017

ab 7.00 Uhr Frühstück für Übernachtungsgäste

8.45 Uhr Gelegenheit zu einem Morgenimpuls
9.15 Uhr
Die Startphase meistern
Koordinieren, Delegieren, Vernetzen
Spielregeln und Verbindlichkeiten für ehrenamtliches Engagement
Zusammenhalt stärken, Potentiale erkennen und Ziele setzen
Vernetzung in der Gemeinde

10.45 Uhr
Kaffee- und Teepause

11.00 Uhr
Sitzungskultur gestalten
Von der Vor- bis zur Nachbereitung
Konzepte entwickeln und Entscheidungen treffen
Leitungs- und Sitzungsstil prägen
Protokolle anfertigen und Sitzungen nachbereiten

12.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
Selbstorganisation ermöglichen
Andere stärken und ins Spiel bringen
Gespräche führen und (an)leiten
Mitglieder fördern und motivieren Konflikte bewältigen

15.00 Uhr
Kaffee- und Teepause

15.15 Uhr
Partizipation organisieren
Kirche vor Ort im Dialog gestalten
Netzwerke steuern (Kontakte)
Innovation bewirken
Partizipative Entscheidungsprozesse ermöglichen

17.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.