© KoelnMesse
© KoelnMesse

Die Art Cologne 2019

Internationales Kunstzentrum Köln

Die Art Cologne ist die älteste Kunstmesse weltweit und einer der wichtigsten Kunstmessen Deutschlands. Hier präsentieren jährlich über 200 Galerien und Kunsthändler ein breites Angebot hochwertiger Kunstwerke des 20. und
21. Jh. Malereien, Skulpturen und Installationen von Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt können hier ebenso bestaunt werden wie Fotografien, Grafiken oder Arbeiten auf Papier. Die Anfänge der Messe reichen bis in das Jahr 1967 zurück, als die Kölner Galeristen Hein Stünke und Rudolf Zwirner den ersten Kunstmarkt in der Domstadt initiierten. Unterteilt in die Segmente Klassische Moderne, Kunst der Nachkriegszeit und Zeitgenössische Kunst werden Arbeiten in allen Preisklassen vorgestellt. Der Sektor „New Contemporaries“ bietet jungen Künstlern und Galeristen am Anfang ihrer Karriere eine Präsentationsplattform – hier können Kunstinteressierte bestaunen, was die deutsche und internationale Kunstszene Neues zu bieten hat.

Leistungen

Der Preis für die Erkundung beträgt 49,00 € und umfasst:

  • Bereitstellung eines Funk-Kopfhörers;
  • Führungen und Eintritte.
Ablauf

Samstag, 13. April 2019
Treffpunkt an der Kölnmesse, im Foyer der Messehalle 11, Eingang Süd, Kölnmesse (14.30 Uhr).

Geführter Rundgang über die Art Cologne
Auf diesem Rundgang werden nicht nur die Geschichte der Messe, sondern auch die internationalen Galerien und ihre Galeristen sowie die aktuelle Kunstmarktentwicklung an konkreten Beispielen präsentiert. Im Gespräch mit einem Experten wird der White Cube als spezielles Ausstellungskonzept der Art Cologne kritisch hinterfragt und Besonderheiten der diesjährigen Schau diskutiert. 
Ende der Veranstaltung an der Kölnmesse (ca. 17.00 Uhr).

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.