© Sharon Mollerus/flickr
© Sharon Mollerus/flickr

Das Schöne ist überall

Fernand Léger – eine Retrospektive

Das Abenteuer der Moderne in einer Synthese der Künste

Fernand Légers (1881-1955) Sujet war die Stadt: Seine ganze Aufmerksamkeit galt den Umbrüchen seiner Zeit, und er gehört bis heute zu den berühmtesten Künstlern, die das Abenteuer der Moderne wagten. Ein zentraler Gegenstand von Légers Malerei war stets der durch Maschine und Massenproduktion veränderte Mensch. Doch über diese starken Bilder hinaus hat er ein vielseitiges und dabei zusammenhängendes Werk hinterlassen, das sich jeder Kategorisierung entzieht. Sein künstlerisches Hauptanliegen, die Suche nach dem Wesen der Schönheit, äußert sich in klarem Stil und mit leuchtenden Farben in seinen Gemälden.

Die Retrospektive „Fernand Léger: Beauty is everywhere“ im Palais des Beaux-Arts in Brüssel versteht sich als Gesamtschau der vielgestaltigen Laufbahn des Künstlers und zeigt aus einer ganz neuen Perspektive, wie es ihm gelang, in der Auseinandersetzung mit dem bunten Treiben der Welt und der Öffnung zu anderen künstlerischen Disziplinen die Malerei neu zu erfinden. Léger illustrierte Bücher, schuf Bühnenbilder und Wandgemälde, wandte sich dem Film und der Fotomontage zu – und blieb dabei immer Maler. Und wie kaum ein anderer moderner Künstler verstand er es, enge Bande zu anderen Kreativen aus Architektur, Film, Tanz und Musik zu knüpfen.

Leistungen

Der Preis für den KulturExpress beträgt 135,00 € und umfasst:

  • Fahrt mit der Deutschen Bahn, 2. Klasse, von Köln Hbf. nach Brüssel Central und zurück;
  • Führungen und Eintritte;
  • Bereitstellung eines Funk-Kopfhörers;
  • Fachliche Begleitung durch die Thomas-Morus-Akademie Bensberg ab/bis Köln.

An- und Abreise
Geben Sie bei Ihrer Anmeldung bitte an, ob Sie die Bahnfahrt Köln – Brüssel und zurück in Anspruch nehmen möchten. Bei eigener An- und Abreise reduziert sich der Preis um 35,00 €.

Ablauf

Freitag, 16. März 2018

7.30 Uhr    
Treffpunkt im Hauptbahnhof Köln, Gleis 7
7.42 Uhr    
Bahnfahrt mit dem ICE 18 nach Brüssel Central mit Umstieg in Brüssel-Nord. Unterwegs gibt Dr. Till Busse eine Einführung zu Fernand Léger, seiner Biografie sowie künstlerischen Einflüssen auf ihn.
9.34 Uhr    
Ankunft in Brüssel und Fußweg zum Museum (250 m). Bevor Sie das Museum betreten, erläutert Dr. Till Busse die Geschichte des Jugendstilgebäudes mit seinen Sälen und Ausstellungsräumen.
10.00 Uhr     
Gelegenheit zum individuellen Besuch der Ausstellung
11.30 Uhr    
„Fernand Léger: Beauty is everywhere“
Legér trieb die Faszination für neue Formen der visuellen Kommunikation wie Werbung und Typografie. Sein Ziel war es, Kunst und Alltag zu verbinden und so möglichst viele Menschen zu erreichen. Wie dieses Vorhaben Eingang in seine Bilder fand, erläutert Dr. Till Busse bei der Führung durch die Sonderausstellung.

13.00 Uhr  
Gelegenheit zur Mittagspause im BOZAR Café Victor

14.15 Uhr    
„Spanish Still Life: Velázquez, Goya, Picasso ...“
Werke des 17. Jahrhunderts von Velázquez und Goya bis hin zu Picasso, Dalí und Miró präsentiert das Museum in einer weiteren Sonderausstellung. In die spanischen Stillleben aus vier Jahrhunderten führt Dr. Till Busse ein, anschließend haben Sie Gelegenheit zum individuellen Besuch.

15.45 Uhr    
Rückweg zum Bahnhof Brüssel Central
16.23 Uhr    
Rückfahrt mit dem ICE 215 nach Köln Hbf.
18.15 Uhr    
voraussichtliche Ankunft in Köln

Änderungen im Programmverlauf und in der Organisation bleiben vorbehalten.