„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Uwe Appold

„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Uwe Appold

„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Uwe Appold

83. KUNSTBEGEGNUNG BENSBERG

„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Bilder von Uwe Appold

Jede Erde sieht anders aus, jede Erde hat eine andere Konsistenz – und jede Erde kann mit einer starken Bedeutung aufgeladen sein. Schon Begriffe wie „Heimaterde“ oder „Mutterboden“ verweisen auf die tiefe Beziehung, die viele Menschen mit einem „Flecken Erde“ verbinden.
Diese weiten Assoziationen greift der Flensburger Künstler Uwe Appold auf und verarbeitet sie in seinem Bilderzyklus „Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“, bei dem sich den Betrachtenden zahlreiche, auch spirituelle Vorstellungswelten öffnen: Denn eingearbeitet in die Bilder ist Originalerde aus dem Garten Gethsemane.
Appold, der auch das aktuelle Misereor-Hungertuch mit Erde aus Gethsemane geschaffen hat und durch dessen insgesamt ungewöhnliche Gestaltung einem breiten Publikum bekannt geworden ist, lädt durch seine Kunst ein, über das eigene Menschsein ebenso nachzudenken wie über die eigene Verantwortung angesichts des ökologischen und sozialen Ungleichgewichts in der Welt.

Nachdem er seine Arbeit vollendet hatte, beschloss Uwe Appold, 2018 nach Israel zu reisen, um im Garten Gethsemane zu zeichnen. Es entstanden dort 33 Werke. Die gezeichneten Olivenbäume sind erhaben vor dem Untergrund gesetzt, ebenso Formen, die gestaltet sind aus vorgefundener Gartenerde. In jede Arbeit fügte Uwe Appold Ausrisse oder Ausschnitte aus hebräischen Zeitungen ein. Farbige Notationen am Rand der quadratischen Collagen verweisen auf die vielfarbige Kleidung der Pilger*innen, die ihn, am Zaun stehend, bei der Arbeit beobachtet hatten. Eine Auswahl seiner Arbeiten ist nun in Bensberg zu sehen.

Ein ausführliches Interview mit Uwe Appold lesen Sie hier.

Hier finden Sie ein Porträt des Künstlers. Nähere Informationen zu seinen Werken finden Sie auf seiner Homepage.

Mitten im Aufbau der Kunstausstellung hat sich Uwe Appold Zeit für ein kurzes Gespräch genommen. Denn eins ist ihm sehr wichtig: Der Austausch und der Dialog mit Menschen.

Dauer der Ausstellung: 5. Oktober bis 28. Februar 2021, täglich 9.00 bis 18.00 Uhr

„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Uwe Appold

„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Uwe Appold

„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Uwe Appold

„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Uwe Appold

„Mit IHM allein. Tage in Gethsemane“
Uwe Appold

Uwe Appold im Garten von Gethsemane

Olivenbäume im Garten von Gethsemane