6. bis 11. März 2017 (Mo.-Sa.)

    Recherchieren, filmen, bloggen – die ITB Berlin in Echtzeit

    23. Presseworkshop auf der ITB Berlin

    Foto: Messe Berlin Eingang Süd -

    Foto: Messe Berlin Eingang Süd

    „young press“ bietet jungen, angehenden Journalisten und Interessierten aus allen touristischen Bereichen die Gelegenheit, live vor Ort auf der ITB Berlin Themen zu recherchieren und von zahlreichen Terminen und Events während des Messegeschehens zu berichten.

    Der einwöchige Workshop eröffnet vom 6. bis 11. März 2017 (Mo.-Sa.) jungen Touristikern sowie Journalisten die Gelegenheit, live vor Ort bei der ITB 2017 in Berlin dabei zu sein, Themen rund um die weltgrößte Reisemesse zu recherchieren und unter Anleitung von Profi-Reisejournalisten zu berichten, zu filmen oder auch im eigenen „young press"-Blog, www.young-press.com, zu posten.

    Programm und Informationen: Veranstaltungsprogramm abrufbar.

    Fragen beantwortet gern
    Anne-Katrin-Kleinschmidt,
    Thomas-Morus-Akademie Bensberg
    Tel.: 02204 / 408 472 und E-Mail: kleinschmidt@tma-bensberg.de

    2. und 3. April 2017 (So.-Mo.)

    „Heilige Orte“ im Bergischen Land

    Unterwegs mit Jürgen Becker und Martin Stankowski

    Rheinische Kabarettisten: Jürgen Becker & Martin Stankowski -

    Rheinische Kabarettisten: Jürgen Becker & Martin Stankowski

    Das Bergische Land eröffnet vielfältige, unerwartete Perspektiven auf Geschichten und Geschichte, auf Besonderes und Alltägliches, auf Vordergründiges und Hintergründiges. Machen Sie sich auf zu einer Entdeckungsreise in die Bergische Welt, die Sie zu klassischen Zielen, aber auch zu übersehenen und vergessenen Plätzen führen wird, abseits der gewohnten Pfade.

    Jürgen Becker und Martin Stankowski versprechen eine Reise der besonderen Art. Sie zeigen Ihnen ihr „anderes“ Bergisches Land.

    22. bis 25. Juni 2017 (Do.-So.)

    Sehnsuchtsziel Rom

    Die Ausstellung „Wunder Roms im Blick des Nordens“ in Paderborn

    Rom. Blick über den Tiber auf den Petersdom -

    Rom. Blick über den Tiber auf den Petersdom

    In einzigartiger Weise ist Rom seit Jahrhunderten Kristallisationspunkt für Wünsche und Ideale, Machtkonstellationen und Glaubenshoffnungen: Tausende pilgerten einst auf oft langen, gefahrvollen Reisen zu den Gräbern der Heiligen, später zu den sieben Pilgerkirchen der Stadt, sie bewältigten auf Knien die Scala Sancta, die Heilige Treppe hinauf zur Papstkapelle Sancta Sanctorum – in der Hoffnung auf Sündenerlass und Seelenheil.
    Inspirationsquelle war und ist die „Ewige Stadt“ seit jeher auch für Philosophen, Künstler und Literaten, die ihre Rom-Eindrücke und -Erfahrungen verarbeiteten – und unser Rom-Bild prägen; und dies nicht erst seit Goethes Besuch in Rom vor 200 Jahren.

    Den Spuren dieser produktiven Rom-Sehnsucht folgt die Ausstellung „Wunder Roms im Blick des Nordens. Von der Antike bis zur Gegenwart“ mit hochkarätigen Schätzen. Die Ausstellung akzentuiert Roms Anziehungskraft und Wirkmächtigkeit und spannt den Bogen bis in die Gegenwart. Denn jährlich zieht es allein rund fünf Millionen Deutsche in die Stadt am Tiber – als Bildungsreisende, Kunstliebhaber, als Pilger, Sinnsucher, Flaneure …

    Daher laden wir Sie – fern vom Tiber – aus Anlass der Ausstellung zu einer Akademietagung an die Pader ein ...

    Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

    Thomas-Morus-Akademie Bensberg
    Overather Straße 51-53
    51429 Bergisch Gladbach
    Telefon +49 (0) 22 04/40 84 72
    Telefax + 49 (0) 22 04/40 84 20
    akademie@tma-bensberg.de

    Informationen zum Ausdruck

    URL der Seite: http://www.tma-benbserg.de/?oid= 2

    Druckdatum: 27.02.17 (Mon), 09:33:24